3.000 Euro für Naturschutzprojekte

Bezirksverband Pfalz fördert zwei Initiativen

Orchideen erfassen und schützen: Helm-Knabenkraut
(Foto: Pfalzmuseum für Naturkunde)

Orchideen erfassen und schützen: Helm-Knabenkraut (Foto: Pfalzmuseum für Naturkunde)

Mit 3.000 Euro fördert der Bezirksverband Pfalz zwei bedeutsame Naturschutzprojekte; das hat der Werksausschuss LUFA/Ausschuss für Landwirtschaft, Forst und Umwelt beschlossen. So erhält das Maison de la Nature Munchhausen für die Durchführung des französisch-deutschen Naturfoto-Festivals 2.000 Euro. Der deutsche Teil der Veranstaltung findet vom 20. bis 22. Oktober in Bad Bergzabern und der französische Teil vom 27. Oktober bis 1. November in Wissembourg statt. Zum Festival gehören Ausstellungen, Workshops, Vorträge sowie Foto-Shows und Filmvorführungen, die von Musikeinlagen begleitet werden. Ziel des Projekts ist die Sensibilisierung von Erwachsenen und Kindern für die Schönheit und Bedrohung der Natur. Das Festival begeisterte bereits dreimal im zweijährigen Turnus die Besucher. 1.000 Euro fließen dem Förderverein Naturschutz und Landwirtschaft in Völkersweiler zu, der sich im Februar dieses Jahres gegründet hat und die Orchideen auf Wiesen im Pfälzerwald systematisch erfassen und ihr Vorkommen dauerhaft schützen will. Hierzu sollen interessierte Bürgerinnen und Bürger zu Orchideenkennern in Workshops zur Artenkenntnis, den Naturschutzregeln und Erfassungsmethoden ausgebildet werden. Das Projekt leiten die ehrenamtlich tätigen Vorsitzenden des Vereins, der Biologe Dr. Oliver Röller und die Umweltwissenschaftlerin Rebekka Gerlach.