Alles Maskerade: geheimnisvoll und bunt

Familienführung im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Versteckt hinter einer Halbmaske: Führungen für Kinder und Junggebliebene (Foto: lumenphoto)

Passend zur Jahreszeit erwartet den Besucher im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) am Sonntag, 5. Februar, um 11 Uhr eine besondere Veranstaltung. Die „närrische“ Familienführung unter der Leitung von Nadine Choim hat die „Maskerade“ zum Thema. Wie beim Karneval in Venedig können sich Kinder mit Tante, Großeltern oder Eltern hinter einer Halbmaske verstecken, ihre Augen funkeln und den Mund blitzen lassen. Federn, Glitter, Glassteine zieren die am Stab gehaltene Maske. Verkleidet und unerkannt geht es auf die Suche nach Lustigem und Kuriosem. Das Wort „Maske“ bedeutet einen „Scherz“, eine „Posse machen“. Bei einem Rundgang durchs Museum erfahren die Teilnehmer noch andere Bedeutungen des Begriffes „Maskerade“. Die Familienführung jeden zweiten Sonntag im Monat regt dazu an, die jeweils andere Sichtweise kennenzulernen, denn meist sehen Kinder anders als Erwachsene. Kinder zahlen drei Euro, Erwachsene sechs Euro, Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern 15 Euro, Material inbegriffen. Eine Voranmeldung sollte erfolgen unter Telefon 0631 3647-205 oder info@mpk.bv-pfalz.de.