Bezirksverband Pfalz würdigt schnelles Laufen

Preise beim Weinstraßenmarathon in Bockenheim vergeben

Sonderpreise des Bezirksverbands Pfalz: Bezirkstagsvize Günter Eymael (links) zeichnet Thomas Dehaut als schnellsten Pfälzer aus (mit im Bild Dr. Ute Turznik

Sonderpreise des Bezirksverbands Pfalz: Bezirkstagsvize Günter Eymael (links) zeichnet Thomas Dehaut als schnellsten Pfälzer aus (mit im Bild Dr. Ute Turznik

Der Bezirksverband Pfalz hat beim neunten Weinstraßenmarathon in Bockenheim zwei Preise mit einer Gesamtsumme von 1.000 Euro für die schnellste Pfälzerin und den schnellsten Pfälzer beim Marathon vergeben. Beim knapp 42,2 Kilometer langen Marathon wurden Andrea Groch aus Kaiserslautern, die für die Turn- und Sportgemeinde (TSG) 1861 Kaiserslautern an den Start ging, und Thomas Dehaut aus Obernheim-Kirchenarnbach von der Langlaufgemeinschaft Landstuhl mit dem mit jeweils 500 Euro dotierten Sonderpreis des Bezirksverbands Pfalz ausgezeichnet; die beste Pfälzer Läuferin, die die Strecke in drei Stunden und knapp 32 Minuten schaffte, kam auf den dritten Platz in der Gesamtwertung. Dehaut auf Rang sieben lief die anspruchsvolle Route in zwei Stunden und 43 Minuten. Insgesamt starteten beim Weinstraßenmarathon und -halbmarathon rund 2.933 Läuferinnen und Läufer, davon absolvierten 835 den Marathon- und 2.098 den Halbmarathonlauf; das Ziel erreichten 2.907, 818 im Marathon und 2089 im Halbmarathon.