Bürgerbeteiligung für kommunale Infrastrukturprojekte

Seminar an der Pfalzakademie Lambrecht

Bietet nicht nur Mitarbeitern von Kommunen ein interessantes Seminarprogramm: die Pfalzakademie in Lambrecht

Bietet nicht nur Mitarbeitern von Kommunen ein interessantes Seminarprogramm: die Pfalzakademie in Lambrecht

Für Planer, Bürgermeister und andere Entscheidungsträger bietet die Pfalzakademie in Lambrecht am Dienstag, 31. Mai, von 9 bis 16 Uhr das Seminar „Aus Stuttgart 21 lernen – Bürgerbeteiligung bei kommunalen Infrastrukturprojekten“. Auch wenn Vorhaben anstehen, die nicht die Größendimension von Stuttgart 21 haben, fordern Bürgerinnen und Bürger immer häufiger ein Mitspracherecht. Die Referentin Brigitte Rottberg ist Projekt- und Eventmanagerin sowie Coach und Organisationsberaterin und hat bereits zahlreiche solcher Prozesse begleitet. Sie zeigt den Teilnehmern des Seminars, wie sie etwa bei der Gestaltung einer Fußgängerzone oder dem Bau von Freizeiteinrichtungen frühzeitig Beteiligung schaffen und diese für das Projekt nutzen. Sie spricht über die Hintergründe zum veränderten Demokratieverständnis, stellt Zielgruppen und Kommunikationswege vor, vermittelt Methoden und Maßnahmen der Bürgerbeteiligung und zeigt anhand von Erfahrungen und Beispielen aus aktuellen Verfahren, wie die Beteiligung gelingen kann. Auf Vorhaben aus dem Kreis der Teilnehmenden kann eingegangen werden.

Anmeldeschluss ist der 17. Mai bei der Pfalzakademie, Franz-Hartmann-Straße 9, 67466 Lambrecht, Telefon 06325 1800-0, Fax 06325 1800-26, info@pfalzakademie.bv-pfalz.de, www.pfalzakademie.de.