Der Amtsschimmel ist im Hause

Bezirksverband Pfalz beteiligt sich an der Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“

Der Amtsschimmel läuft Amok: Büro als Bühne. 

Der Amtsschimmel läuft Amok: Büro als Bühne. 

Behörden sind träge, Beamte humorlos? Von wegen! Im Rahmen der Benefizaktion „Die Pfalz liest für den Dom“ nimmt sich die Zentralverwaltung des Bezirksverbands Pfalz am Freitag, 5. Mai, ab 14.30 Uhr selbst auf die Schippe. Bei einem Rundgang durch die Verwaltungsräume in Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, können Gäste Zeugen seltsamer Vorgänge werden. Die Beschäftigten machen ihre Büros zur Bühne, um selbstironisch kurze Beiträge über das Widersinnige der Bürokratie zum Besten zu geben. Humoristische Literatur, eigene Werke oder auch die Formschönheit von gänzlich unverständlichem „Behördendeutsch“ werden in lockerer Atmosphäre präsentiert. Wer den Themen „Verwaltung“ und „Amt“ immer schon einmal etwas Amüsantes abgewinnen wollte, ist zu diesem Spiel mit Klischees und „Piefigkeit“ eingeladen.

Die Rundgänge starten am Eingang der Zentralverwaltung um 14.30 und 15 Uhr und dauern etwa 45 Minuten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Der Bezirksverband Pfalz, ein Höherer Kommunalverband, der sich mit seinen Einrichtungen in den Bereichen Kultur und Bildung, Umwelt und Verbraucherschutz, Gesundheit und Soziales pfalzweit um die Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmert, wird für kurze Zeit zum „Haus, das Verrückte macht“.

Das ausführliche Programm der Veranstaltungsreihe „Die Pfalz liest für den Dom“ des Bezirksverbands Pfalz findet sich im Internet unter www.bv-pfalz.de .