Der Frühling lässt grüßen

Kirchner-Gemälde bei der Familienführung im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Mit zügigen Pinselstrichen gemalt: „Frühlingslandschaft“ von Ernst Ludwig Kirchner

Mit zügigen Pinselstrichen gemalt: „Frühlingslandschaft“ von Ernst Ludwig Kirchner

„Endlich Frühling!“ heißt es am Sonntag, 12. April, um 11 Uhr in der Familienführung des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk). Ernst Ludwig Kirchner malt mit schnellen Pinselstrichen blühende Obstbäume auf einem Feld. Das Weiß-Gelb der Blüten wird von einem saftigen Grün ergänzt. Frisch und lebendig, ganz wie ein Frühlingstag sein sollte, wirkt sein Gemälde auf den Betrachter, bei dem man meint, Insekten tanzen durch die Luft und erfüllen mit ihrem Zirpen und Summen den Frühlingstag. Helle duftige Blüten verströmen, so glaubt man, einen intensiven Duft und betäuben Mensch und Tier gleichermaßen. Nach der Betrachtung malen Erwachsene und Kinder im Atelier eigene Bilder mit großen Bäumen in voller Blüte. Dabei ergänzen sie die Malerei mit einer „Tupftechnik“ mit Naturschwämmen.

Die Familienführung will die Sicht der Kinder jener der Erwachsenen gegenüberstellen. Die spielerische Herangehensweise an die Bildbetrachtung ermöglicht einen leichten Zugang zu den Kunstwerken. Kinder zahlen drei Euro, Erwachsene sechs Euro, Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern 15 Euro, Material inbegriffen. Eine Voranmeldung sollte erfolgen unter Telefon 0631 3647-205 oder info@mpk.bv-pfalz.de.