Der rote Faden

Kunst(früh)stück mit der Künstlerin Kyra Spieker

Im Dialog: Kyra Spiekers Werke aus Porzellan und Damasten aus dem mpk vom Ende des 18. Jahrhunderts

Im Kunst(früh)stück am Sonntag, 29. September, um 11 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) geht es um die aktuelle Ausstellung „Der rote Faden“. Zu Gast ist die Künstlerin Kyra Spieker aus Höhr-Grenzhausen, mit der sich Ausstellungskuratorin Svenja Kriebel unterhält.

Wo liegt der rote Faden zwischen abstrakten Porzellanarbeiten, zarten Zeichnungen und den mitunter glanzvollen, üppigen Brokaten und Damasten aus der Sammlung des mpk? Darauf gibt Kyra Spieker, die die Stoffsammlung des mpk in ihren künstlerischen Fokus genommen hat, Antworten. Ihre zentralen Themen kreisen um Raum und Rhythmus. Realer Raum ist in einer Minimalversion von sich kreuzenden Fäden in den Stoffen vertreten. Auch die raffiniert gestalteten Muster der Textilien aus dem 17. und 18. Jahrhundert halten durch ihren mitunter ausgeklügelten Webverlauf eine Raumillusion parat. Spieker reagiert auf diese und weitere Phänomene wie Farbigkeit, Glanz und Räumlichkeit mit eigens aus der Betrachtung der Stoffe entwickelten Papierarbeiten und einer imponierenden wandfüllenden Installation. Ein spannender Dialog entwickelt sich, der auch die Gefühle der Besucherinnen und Besucher in Bewegung setzt. Denn ganz en passant wird auch die Frage nach unseren Verhaltensmustern gestellt.

Beim anschließenden Buffet bietet sich für alle Teilnehmer die Gelegenheit, das Künstlergespräch fortzusetzen. Um verbindliche Anmeldung mit Vorauskasse bis 20. September unter der Telefonnummer 0631 3647-201 oder per Mail( info@pfalzgalerie.bv-pfalz.de) wird gebeten. Das Frühstücksbüffet kostet 15 Euro pro Person; Kinder zahlen sechs Euro und Familien (zwei Erwachsene mit zwei Kindern bis 12 Jahre) 35 Euro.