Deutsche und russische Kinder malen den Frühling

Schülerinnen und Schüler aus Joshkar-Ola am PIH Frankenthal

Austausch: Die Kinder der Klasse 2a des PIH Frankenthal mit Bildern ihrer russischen Altersgenossen

Austausch: Die Kinder der Klasse 2a des PIH Frankenthal mit Bildern ihrer russischen Altersgenossen

Kinder der Schule für Hörgeschädigte im russischen Joshkar-Ola haben das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation (PIH) in Frankenthal besucht. Auf dem Sommerfest des PIH boten sie eine Kostprobe ihrer Tanzkünste in farbenprächtigen Kostümen dar. In der Schule überreichte die Klasse 2a mit ihrer Lehrerin Elke Wollenschläger und Kunstlehrerin Barbara Burgis-Dittmer dem Direktor der russischen Schule, Venjamin Nikitin, Bilderzum Thema „Kinder malen den Frühling“ und waren sehr überrascht, als sie selbst auch Bilder der russischen Kinder aus Joshkar-Ola zum gleichen Thema geschenkt bekamen. Die Idee zu diesem Bilderaustausch entstand Anfang des Jahres, als der stellvertretende Direktor des PIH, Willi Sprengard, auf Einladung des Fördervereins „Städtepartnerschaft Joshkar-Ola“ Gelegenheit hatte, die dortige Schule für schwerhörige und gehörlose Kinder kennenzulernen. Der Förderverein mit Sitz in Frankenthal hat es sich zum Ziel gemacht, soziale Projekte in Joshkar-Ola zu fördern und die russische Kultur aus der Region bei uns bekannt zu machen.