Deutschlands beste Melkerin kommt vom Hofgut Neumühle

Auszubildende Susann van den Ecker siegt beim DLG-Bundeswettbewerb

Freuen sich mit Susann van den Ecker (Mitte) über den Bundessieg im Wettmelken (von links): Wettbewerbsrichter Axel Krause

Freuen sich mit Susann van den Ecker (Mitte) über den Bundessieg im Wettmelken (von links): Wettbewerbsrichter Axel Krause

Die 19-jährige Susann van den Ecker aus Rothselberg bei Kaiserslautern, die auf dem Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz ihre Ausbildung zur Landwirtin absolviert, ist Deutschlands beste Melkerin. Die angehende Landwirtin im dritten Ausbildungsjahr konnte sich beim 33. Bundesmelkwettbewerb der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein als Gesamtsiegerin und Erste in der Disziplin „Side by Side-Melken“ gegen 35 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen und die Goldmedaille des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft mit nach Hause nehmen. Zusammen mit Karoline Neufang und Alex Hähn konnte sie für Rheinland-Pfalz den dritten Platz beim DLG-Pokal für die beste Mannschaft erzielen.

Neben der praktischen Melkarbeit unter Anwendung zeitgemäßer Melksysteme mussten die jungen Nachwuchskräfte ihre theoretischen Fachkenntnisse aus allen Gebieten der Milcherzeugung und Agrarwirtschaft unter Beweis stellen sowie einen Milchzelltest durchführen. Auch Axel Krause von der Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle, die zum Bezirksverband Pfalz gehört, erfuhr eine Anerkennung in Form einer Urkunde der DLG für seine langjährige Tätigkeit als Bundesrichter beim Bundesmelkwettbewerb. Neben Axel Krause betreute Klaus Bißbort vom DLR Westpfalz das Team aus Rheinland-Pfalz. Der Bundeswettbewerb im Melken steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und wird im zweijährigen Turnus von der DLG in enger Zusammenarbeit mit den Lehr- und Versuchsanstalten und der Landwirtschaftskammern organisiert.