Die Ausstellung Leo Breuer wird verlängert

Neue Laufzeit bis 3. September im mpk

Linie und Form, Farbe und Harmonien: „Leo Breuers, „Or/Gold“ von 1962

(Foto: Jacques Breuer, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Linie und Form, Farbe und Harmonien: „Leo Breuers, „Or/Gold“ von 1962 (Foto: Jacques Breuer, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Eine erfreuliche Nachricht für die Besucher des mpk: Die seit 31. Mai laufende Sonderausstellung „Leo Breuer – konstruktiv“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, ist noch bis 3. September zu sehen. Damit wird die Ausstellung, die ursprünglich am 6. August zu Ende gehen sollte, um vier Wochen verlängert. Das Museum Pfalzgalerie freut sich sehr, dass die Leihgaben aus Privatbesitz damit noch einige Zeit besichtigt werden können. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der konstruktiv-konkreten Werke Breuers, die zwischen den ausgehenden 1950er- bis in die 1970er- Jahre entstanden sind. Leo Breuer prägte die abstrakte Malerei der Nachkriegsmoderne nachhaltig. Mehrere Arbeiten aus dem Konvolut der Ausstellung wurden dem mpk von Leo Breuers Sohn Jacques Breuer als Geschenk übergeben. „Eine wunderbare Bereicherung der Sammlung des mpk“, wie Museumsdirektorin Dr. Britta E. Buhlmann bemerkte.