Die Magie der Dinge

Kunst und Kulinarisches beim Kunst(früh)stück im Museum Pfalzgalerie

Im Mittelpunkt des Kunst(früh)stücks im Museum Pfalzgalerie: Willi Baumeister

Im Mittelpunkt des Kunst(früh)stücks im Museum Pfalzgalerie: Willi Baumeister

Phänomene mit magischer Anziehungskraft stehen im Mittelpunkt des Kunst(früh)stücks am Sonntag, 29. Januar, um 11 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk). Gegenstände, Symbole, Zeichen, Farben, Formen und Stimmungen, die zunächst eine geheimnisvolle, unerklärliche Wirkung hervorrufen, können eine starke Faszination ausüben. Ebenso sind Kunstwerke in der Lage, eine magische Kraft auszusenden, indem sie Verborgenes lebendig werden lassen und etwas repräsentieren, das abwesend ist und erst durch den Betrachter aktiviert wird. „Das Kunstwerk gehorcht seinen eigenen Gesetzen: Ob es sich nun magischen Prinzipien verschreibt oder nicht, man darf nicht vergessen, dass es die Magie selbst ist, in der es seinen Ursprung hat“, formulierte der Surrealist André Breton in seiner 1957 veröffentlichten Abhandlung „L’art magique“. In diesem Sinne steht die Bild- und Zeichensprache des Stuttgarter Malers Willi Baumeister (1889-1955) im Mittelpunkt der Betrachtung beim Kunst(früh)stück mit der stellvertretenden Direktorin des mpk, Dr. Anette Reich. Als einer der bedeutendsten Künstler der Moderne setzte sich Baumeister unter anderem intensiv mit archaischen Kunstformen wie der Höhlenmalerei auseinander. Seine Erkenntnisse und künstlerischen Überlegungen über „das Unbekannte in der Kunst“ hat er in seiner eigenen gegenstandslosen Malerei verarbeitet und in der gleichnamigen, 1947 veröffentlichten Schrift dargelegt.

Im Anschluss an das Ausstellungsgespräch lädt ein Buffet die Gäste ein, weiter zu diskutieren und dabei den Gaumen zu erfreuen. Um verbindliche Anmeldung mit Vorauskasse bis 20. Januar unter der Telefonnummer 0631 3647-201 oder per E-Mail (info@mpk.bv-pfalz.de) wird gebeten. Der Eintritt mit Frühstück beträgt 15 Euro pro Person; Kinder zahlen 6 Euro und Familien (zwei Erwachsene mit Kindern bis 12 Jahre) 35 Euro.