Die Pfalzbibliothek mit ihrer Schatzkammer kennenlernen

Kostenlose Führungen von April bis Juni

Wertvolle Schätze im Depot: historische Landkarten und jahrhundertealte Bücher

Wertvolle Schätze im Depot: historische Landkarten und jahrhundertealte Bücher

Die Pfalzbibliothek in Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, bietet jeden letzten Samstag im April, Mai und Juni um 11 und um 12.30 Uhr jeweils eine kostenfreie Führung an, die etwa eine Stunde dauert. Interessenten sollten sich unter der Telefonnummer 0631 3647-111 für den 27. April, 25. Mai oder 29. Juni anmelden. Geboten wird ein informativer Rundgang durch den modernen Lesesaal und das Depot, wobei Bücherfreunde die Schätze der Pfalzliteratur kennen lernen können. Außerdem erhalten die Besucher eine Einführung zur Internetnutzung in der Bibliothek.

Die Pfalzbibliothek beherbergt rund 90.000 Buch- und Zeitschriftenbände zu Literatur über die Pfalz und von Pfälzer Autoren sowie die Palatina-Sammlung der Stadt Kaiserslautern, die als Dauerleihgabe betreut wird. Dazu kommen 300 verfilmte pfälzische Zeitungen aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die über einen Reader-Printer gelesen und ausgedruckt werden können. Bei der Führung werden auch die „Katakomben“ der Bibliothek geöffnet: Im Keller lagern rund 200 Originale und Nachdrucke historischer Landkarten sowie jahrhundertealte Bücher.

Bis 25. Mai ist im Lesesaal die Ausstellung „Menschen – Flieger – Schicksale“ zu sehen, die Dokumente, Fotos und Fundstücke von Flugzeugabstürzen in der Pfalz im Zweiten Weltkrieg präsentiert. Darüber hinaus gibt’s entleihbare Literatur zu den Themen „Luftkrieg über der Pfalz“ und „Frieden“. Die Pfalzbibliothek ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.