„Dies Bildnis ist bezaubernd schön…“

Vortrag über den Tenor Fritz Wunderlich in der Pfalzakademie Lambrecht

Außergewöhnliches Gesangstalent: Fritz Wunderlich

Außergewöhnliches Gesangstalent: Fritz Wunderlich

Dem bekannten Pfälzer Tenor Fritz Wunderlich widmet die Pfalzakademie in Lambrecht, Franz-Hartmann-Straße 9, ein Vortrag am Dienstag, 8. Juli, um 19.30 Uhr. Die Teilnahme ist frei, jedoch wird aus organisatorischen Gründen um Voranmeldung gebeten (Telefon 06325 1800-0, info@pfalzakademie.bv-pfalz.de). Fritz Wunderlich, 1930 in Kusel geboren, erweckte bereits in jungen Jahren Aufmerksamkeit mit seinem außergewöhnlichen Gesangstalent. Nach dem Studium in Freiburg erfolgte seine erste Anstellung an der Stuttgarter Staatsoper. Innerhalb weniger Jahre wurde er zu einem der gefragtesten Sänger im europäischen Raum. Aber nicht nur auf der Opernbühne, sondern auch im Liedgesang und bei Oratorien wusste Wunderlich zu begeistern. Kritiker bezeichneten ihn als „Idealfall eines Tenors“ und „Sänger mit der Jahrhundertstimme“. Leider verstarb Fritz Wunderlich 1966 kurz vor seinem ersten Auftritt in New York an den Folgen eines tragischen Unfalls im Alter von nur 35 Jahren. Bis heute gelten viele seiner Arien- und Liedinterpretationen, die auf zahlreichen Tonträgern festgehalten sind, als wegweisend. Der lebendige und durch Tonbeispiele aufgelockerte Vortrag von Barbara Schuttpelz zeichnet den Lebensweg Fritz Wunderlichs und seine kurze, aber steile Karriere nach.