Fassadenerneuerung am Hofgut Neumühle

Projektarbeit angehender Malergesellen der Meisterschule

Fassadenerneuerung am Hofgut Neumühle: Berufsfachschüler der Meisterschule für Handwerker bei der Arbeit

Fassadenerneuerung am Hofgut Neumühle: Berufsfachschüler der Meisterschule für Handwerker bei der Arbeit

Die Fassade des Hauptgebäudes des Hofguts Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz hat eine Sanierung dringend nötig. Genau das Richtige für angehende Maler- und Lackierergesellen des zweiten Ausbildungsjahres an der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern, um wichtige Arbeitsschritte im Rahmen eines Projekts unter reellen Bedingungen kennenzulernen. Rund 300 Quadratmeter Fläche an drei Seiten des Gebäudes müssen zunächst einer Untergrundprüfung unterzogen werden, darauf aufbauend erstellen die Schüler einen Sanierungsplan. Sodann erfolgt der Gerüstbau. Die Fassade wird mit einem Hochdruckreiniger gründlich gesäubert und Tiefgrund aufgebracht. Anschließend bessern die neun Schüler und drei Schülerinnen, die Fachlehrer Michael Bissinger betreut, Putzschäden aus. Zwischendurch wird die Dachunterschicht aus Holz geschliffen, grundiert und lackiert. Dann geht’s mit der Fassade weiter: Mit einem Streichfüller, einer quarzgefüllten Farbe, lassen sich Haarrisse und kleine Unebenheiten zuschlämmen. Zum Schluss tragen die Auszubildenden Fassadenfarbe auf Silikonharzbasis in einem warmen Gelbton auf. Alle weiteren Bauteile, wie die Fensterumrahmungen, Sockel, Fenster und Fensterläden, erhalten einen harmonisch abgestimmten Farbanstrich. Schließlich werden das vorhandene Wandbild, das Rinder und Schweine zeigt, sowie der Schriftzug auf der Giebelseite künstlerisch aufgefrischt.