Flucht und Zuflucht

Neue Ausgabe der Chaussee mit interessanten Beiträgen

Zeitschrift für Literatur und Kultur der Pfalz: „Chaussee: Nummer 38

Die neue Ausgabe der Chaussee, der pfälzischen Literatur- und Kulturzeitschrift, beschäftigt sich mit „Flucht und Zuflucht“. Dieses Thema ist so alt wie die Menschheit selbst und wieder brandaktuell. Die belletristischen und Sachtexte zeigen seine Bandbreite auf. Neben bekannten pfälzischen Autoren kommen diesmal auch eine ganze Reihe namhafter Autoren aus dem Ausland zu Wort, die in Deutschland lebten beziehungsweise noch leben. Schon „Robinson Crusoe“-Schriftsteller Daniel Defoe machte sich im 18. Jahrhundert zum Fürsprecher der „Poor Palatines“, der Auswanderer aus der Pfalz. Auch Arno Schmidt ist mit seinem Text „Flüchtlinge, oh Flüchtlinge!“ vertreten. Darüber hinaus enthält die 120 Seiten starke Ausgabe Beiträge über Monika Rinck, die vom Bezirksverband Pfalz den diesjährigen Pfalzpreis für Literatur, und Wolfgang Ohler, der den Lebenswerkpreis erhalten hat. Heft 38 ist für fünf Euro im Buchhandel sowie über den Online-Buchshop shop.pfalzgeschichte.de erhältlich (ISSN 1436-1442). Ein Abonnement mit zwei Ausgaben pro Jahr kostet zehn Euro frei Haus und kann telefonisch unter 0631 3647-122 oder online unter www.bv-pfalz.de bestellt werden.