Gärtnern für die Artenvielfalt

Veranstaltungen des Biosphärenreservats im September

Lernen, wie’s geht: Karotten aus eigenem Anbau

Lernen, wie’s geht: Karotten aus eigenem Anbau

Hobbygärtner können im Rahmen des Projekts „Gärtnern für die Artenvielfalt“ des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen im September drei Veranstaltungen besuchen. Sie erfahren dabei, wie wichtig die Artenvielfalt ist und wie man diese durch ökologisches Handeln im eigenen Garten fördern kann. Am Freitag, 8. September, heißt es von 16.30 bis 18 Uhr in Fischbach bei Dahn in der Hauptstraße „Offener Garten – Einstieg in die Selbstversorgung“. Susanne Maurer erläutert, wie man Gemüse selbst anbauen kann und gibt Einblick in die Gartenplanung, Arbeitsumfang, Strukturen und Netzwerke. Interessierte sollten wetterangepasste (Arbeits-)Kleidung tragen. In dem Workshop „Im Farbrausch mit Goldrute und Co.“ am Samstag, 9. September, von 14.30 bis 17.30 Uhr ebenfalls in Fischbach bei Dahn geht sie auf die Pflanzenfarbstoffgewinnung und ihre Verwendung ein. Eine telefonische Anmeldung für beide Veranstaltungen ist unter 0160 6628717 erforderlich. Am Mittwoch, 13. September, von 19 bis 21 Uhr gibt Dr. Oliver Röller in der Pfalzakademie in Lambrecht einen Einblick in das Online-Erfassungssystem „Artenfinder“ – spannend auch für alle, die wissen möchten, welche Tierarten sich im eigenen Garten tummeln. Hierfür wird eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 06321 1800-241 (Biosphärenreservat Pfälzerwald) erbeten.