Gemeinsam feiern, fröhlich sein und lachen

Sommerfest am Samstag, 19. Juli, in der Tagesstätte für Senioren in Bad Bergzabern

Bad Bergzabern. Reinschauen und mitfeiern – am Samstag, 19. Juli, von 13 bis 17 Uhr lädt die Tagesstätte in der Danziger Straße 29 zum Sommerfest ein.

„Es war so schön bei Euch, dieser oft gesagte Satz beim Abschied 2013 war uns Ansporn, auch in diesem Jahr ein Sommerfest zu organisieren“ so die Leiterin der Tagesstätte Rita Becker-Scharwatz. „Wir konnten wieder die ‚„Pfälzer Hüttenmusikanten‘ aus Silz gewinnen, die mit deutschen Volks- und Wanderliedern für Unterhaltung sorgen. Natürlich gibt es auch wieder Kaffee, Kuchen und Pfälzer Bratwürste.“

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Fragen rund um die Tagesstätte zur Verfügung. Und es darf wieder tüchtig gelacht werden: Die Mitarbeiter bereiten wieder kleine Sketche vor, diesmal zu Pfälzer Kuriositäten.

Die Tagesstätte für Senioren in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus und zu den Weinbergen wurde Anfang 2012 als erste in der Region eröffnet, die sich auf den Schwerpunkt Demenz spezialisiert hat. Die Einrichtung bietet Platz für insgesamt 20 Gäste pro Tag. Sie kann an einzelnen Tagen oder auch stundenweise besucht werden. Die Tagesstätte ist von montags bis freitags jeweils von 8 bis 16 Uhr und mittwochs von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Betreut und gefördert werden die Tagesgäste von neun Fachkräften mit spezialisierten Abschlüssen in den Bereichen Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege, Gerontologie (Wissenschaft vom Altern), Demenzbegleitung und Ergotherapie. Finanziert werden kann der Aufenthalt über die Pflegekasse. Mahlzeiten sind im Tagespreis inklusive. „Die Tagesstätte ist für alle da“, sagt Rita Becker-Scharwatz. „Sie trägt zu mehr Lebensqualität aller Familienmitglieder bei, unterstützt die erkrankten Menschen, damit sie ihre Fähigkeiten möglichst lange erhalten können, und sie entlastet die Pflegenden, die ohne Hilfe häufig von Erschöpfung oder Burnout bedroht sind.“

Es können kostenlose Beratungstermine sowie ein kostenloser „Schnuppertag“ zum Kennenlernen der Einrichtung vereinbart werden. „Wir helfen Ihnen auch durch den Paragraphen-Dschungel, so dass Sie Ihre Rechte zur Finanzierung der Leistungen wahrzunehmen können“, lädt die Tagesstättenleiterin pflegende Angehörige ein. „Auch Selbsthilfegruppen treffen sich bei uns, denn der Austausch mit und der Kontakt zu anderen ist extrem wichtig.“

Kontakt:
Rita Becker-Scharwatz
Fachbereichsleiterin „Regionale Angebote – Leben im Alter“ der Einrichtung „Betreuen – Fördern – Wohnen“
Tel. 06349 / 900-4509
E-Mail: rita.becker-scharwatz@pfalzklinikum.de
oder Sekretariat "Betreuen – Fördern – Wohnen"
Tel. 06349 / 900-4501