Günther Ramsauer wird 65

Landtagsabgeordneter seit 15 Jahren Mitglied im Bezirkstag Pfalz

Engagiert sich seit 15 Jahren im Bezirkstag Pfalz: der Landtagsabgeordnete Günther Ramsauer

Engagiert sich seit 15 Jahren im Bezirkstag Pfalz: der Landtagsabgeordnete Günther Ramsauer

Günther Ramsauer wird am 18. Februar 65 Jahre alt. Der SPD-Landtagsabgeordnete aus Ludwigshafen gehört seit 15 Jahren dem Bezirkstag Pfalz an. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion ist seit dieser Zeit Mitglied im Bezirksausschuss, außerdem seit 2007 im Aufsichtsrat der Pfalzwerke, deren Mehrheitsaktionär der Bezirksverband Pfalz ist; darüber hinaus engagiert er sich im Verwaltungsrat des Pfalzklinikums für Psychiatrie und Neurologie, der größten Einrichtung des Regionalverbands, die an zahlreichen Orten Kliniken, Tageskliniken, Institutsambulanzen und Wohngruppen unterhält.

Günther Ramsauer wurde 1949 in Edenkoben geboren und wuchs in Kaiserslautern auf. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung zum Chemielaboranten bei der BASF in Ludwigshafen, dann legte er über den zweiten Bildungsweg das Abitur ab und studierte von 1975 bis 1977 Erziehungswissenschaften in Worms und Landau. Nach dem Referendariat war er bis 1991 als Lehrer beziehungsweise Konrektor an Schulen in Speyer, Kaiserslautern und Ludwigshafen, schließlich als Rektor einer Hauptschule in Frankenthal tätig. Sodann wechselte er ins Rathaus Ludwigshafen: Als Beigeordneter leitete er zehn Jahre lang das Schul- und Kulturdezernat der größten pfälzischen Stadt. 2001 wurde er in den rheinland-pfälzischen Landtag gewählt, seit 2006 übt er dort die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion aus.

1969 trat er der SPD bei und war von 1977 bis 1991 Mitglied des Ludwigshafener Stadtrats, von 1989 bis 1991 auch Ortsvorsteher in Ludwigshafen-Maudach. Bereits in jungen Jahren übernahm er in seiner Heimatstadt den Vorsitz der Evangelischen Jugend und des Stadtjugendrings. Es folgte die Wahl in die Landessynode; die 1970er/80er Jahre, in denen er in diesem Gremium wirkte, bezeichnete er rückschauend als „interessanteste Zeit seiner ehrenamtlichenAufgaben in der Evangelischen Kirche der Pfalz“. Heute betätigt er sich im Landesverein für Innere Mission, wo ihm der Ausbau von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen besonders am Herzen liegt.