Hier wird der Raum zur Zeit

Lesung mit Rainer Furch beim Kunst(früh)stück im Museum Pfalzgalerie

Stimmungen

Stimmungen

Raum, Leere, Licht und vor allem die Zeit sind frei nach Wagners Parsifal Themen einer einstündigen Textcollage mit Rainer Furch, die beim Kunst(früh)stück am Sonntag, 28. Oktober, um 11 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) zu hören ist. Die Lesung findet im Rahmen der Ausstellung „Qiu Shihua – Landschaft, Licht und Stille“ statt, die das mpk bis 6. Januar 2013 zeigt. Der chinesische Künstler Qiu Shihua befragt mit äußerst sensiblen Bildfindungen auf eindrucksvolle Weise die Sichtbarkeit in der Malerei. Sein Ziel ist es, dem Wesen der Dinge nachzuspüren. Er sieht die Welt als einen leeren Raum, in dem sich alles befindet; deshalb bedeutet Leere für ihn das wirkliche Sein.

Pfalztheater-Schauspieler Rainer Furch nimmt sich und stiehlt den Gästen des Kunst(früh)stücks genau 3.600 Sekunden zwecks unterhaltsamen Zeitvertreibs mit nicht nur literarischen Texten aus allen Zeiten. Grundmotiv der Lesung sind Goethes Faust-Verse: „Was ich besitze, seh ich wie im Weiten, was mir verschwand, wird mir zu Wirklichkeiten.“ Mit dabei sind zudem Texte von Erich Fried, Robert Gernhardt, Tomas Tranströmer, Augustinus, Heraklit, Gerhard Polt, Samuel Beckett und anderen.

Rainer Furch, aufgewachsen in Kirn an der Nahe, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Schauspieler in München. Seit über 20 Jahren spielt er im Festengagement, seit 2001 gehört er dem Ensemble des Pfalztheaters Kaiserslautern an. Er arbeitet regelmäßig für Film und Fernsehen, ist Sprecher beim SWR und SR. Außerdem schreibt er eigene Stücke und bringt sie als Regisseur zur Uraufführung. Rainer Furch ist Autor musikalisch-literarischer Programme, darunter zahlreiche Schriftsteller- und Komponistenportraits sowie Themenabende zum Beispiel über die Zeit, das Reisen, das Theater, die deutsche Ballade, Europa oder den Jakobsweg. Im Anschluss an die Textcollage erwartet die Gäste im Museum Pfalzgalerie ein vielseitiges Buffet mit kulinarischen Köstlichkeiten sowie Raum und Zeit zum weiteren Sinnieren über das Thema.

Um verbindliche Anmeldung mit Vorauskasse bis 19. Oktober unter der Telefonnummer 0631 3647-201 oder per E-Mail (info@pfalzgalerie.bv-pfalz.de) wird gebeten. Die Lesung mit Frühstück kostet 15 Euro pro Person; Kinder zahlen 6 Euro und Familien (zwei Erwachsene mit Kindern bis 12 Jahre) 35 Euro.