Holz – von ausgebildeter Hand gestaltet

Tischler zeigen ihre Meister- und Gesellenstücke

Meisterstück: Stapeltische aus heimischem Holz

Meisterstück: Stapeltische aus heimischem Holz

Die Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern zeigt am Sonntag, 18. August, Gesellen- und Meisterstücke aus Holz, die die diesjährigen Absolventen der Berufsfachschule und der Fachschule für Tischler angefertigt haben. Ergänzt wird die Ausstellung durch Schnitzkunst der Firma Koch aus Eulenbis. In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer der Pfalz ist die Schau von 10 bis 18 Uhr in der Mehrzweckhalle der Meisterschule, Am Turnerheim 1, zu sehen. Schulleiter Eckhard Mielke und die Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz, Brigitte Mannert, eröffnen die Ausstellung um 11 Uhr.

Bei der Ausbildung legen die Lehrkräfte der Bildungsstätte des Bezirksverbands Pfalz nicht nur Wert auf handwerkliche Fertigkeiten, sondern auch auf Formgebung und Ästhetik. Unter den Tischlerarbeiten, für deren Anfertigung den angehenden Gesellen etwa 100 Stunden zur Verfügung standen, finden sich Schränke, Anrichten und Schreibtische, überwiegend aus heimischen Laubhölzern. Die Meisterstücke sind jeweils der zu fertigende Teil aus der umfassenden Planung eines Gesamtprojektes. In 140 Stunden sind zum Beispiel der Ausbau eines Wohnzimmers, die Gestaltung eines Dachausbaus oder die Konzeption eines Musikzimmers zu bewältigen. Aus den Projekten werden dann beispielsweise Raumteiler, Vitrinen oder Medienmöbel gefertigt. Dabei kommen neben heimischen Hölzern auch neuentwickelte Werkstoffe und Materialien, wie Betonimitate, Metallrostplatten oder strukturierte Farboberflächen, zum Einsatz.

Seit über 30 Jahren ist die Firma Koch in Eulenbis die Adresse für Liebhaber der Schnitzkunst. Sie fertigt von Hand aus heimischen Hölzern unter anderem Figuren, Reliefs, Bilder, Verzierungen für Möbel und vieles mehr. Darüber hinaus kann, wer selbst seine Hände benutzen will, einen Schnitz- oder Drechselkurs besuchen.