Kompetent im Beruf

Seminare in der Pfalzakademie Lambrecht

Außergewöhnliches und kreatives Seminar: „Sketchnotes“ („Skizzennotizen“) mit Monika Alfter

Außergewöhnliches und kreatives Seminar: „Sketchnotes“ („Skizzennotizen“) mit Monika Alfter

Eine Reihe von Seminaren in der Pfalzakademie Lambrecht fördern im Herbst verschiedene Kompetenzen, die helfen, im Berufsleben erfolgreich zu sein. Als Mittel der Öffentlichkeitsarbeit stellt Ingrid Samel, Redakteurin und Sprachberaterin, am Mittwoch, 21. September, „Die Pressemitteilung“ vor. Sie bespricht, welches Thema Nachrichtenwert hat und welchen Regeln die Pressemitteilung folgt, wie man Aussagen auf den Punkt bringt und die passende Bildunterschrift findet. Um „Optimale Eigenorganisation“ geht es am 22./23. September und 3. November mit dem Trainer und Berater Hansjörg Schütz. Die Teilnehmer entwickeln effektivere Organisationsfähigkeiten und verringern so ihre Arbeitszeit. Dadurch lässt sich das Leben der einzelnen besser steuern und persönliche und berufliche Ziele in Balance bringen. Das Tagesseminar „Offensichtlich kompetent!“ am Freitag, 23. September, dreht sich um Auftreten und Erscheinungsbild vom ersten bis zum letzten Eindruck. Sibylle Melcher, Trainerin für Business-Behaviour, vermittelt, wie man Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit sichtbar macht und dabei authentisch bleibt. Die Teilnehmer erfahren viel über den Dresscode und den Business-Knigge vom Empfang bis zur Verabschiedung.

Im Grundlagenkurs „Clever und geschickt verhandeln!“ am Mittwoch, 28. September, bringt der Kommunikationstrainer und Buchautor Detlef Karthaus den Teilnehmern nahe, was sie bei Verhandlungen beachten sollten, um erfolgreich zu sein. Sie lernen Verhandlungstechniken kennen, die immer wirken, und erhalten viele Hintergrundinformationen und Tipps. Der Referent macht deutlich, wie wichtig geschicktes Zuhören ist und welche Fehler man unbedingt vermeiden sollte. „Veränderungen meistern!“ heißt es vom 28.-30. September, wenn Pfalzakademie-Leiter Dr. Uwe Schwab, Diplompädagoge und systemischer Trainer, Strategien an die Hand gibt, mit denen man allen inneren Widerständen zum Trotz positiv mit Veränderungen umgeht. Die Teilnehmer erfahren, welchem Veränderungstypen sie angehören, woher ihre Verunsicherungen und Ängste kommen, wie sie sie in den Griff bekommen und was sie motiviert, Veränderungen anzugehen. Das Seminar „Präsentation/Rhetorik/Prezi“ am Donnerstag, 29. September, widmet sich der Art des Vortrags und wie er sich kreativ und kompetent gestalten lässt. Die Trainerin und systemische Beraterin Alena Germann beschäftigt sich mit dem perfekten Spannungsbogen und dem roten Faden, den rhetorischen Stilmitteln, dem Sprachrhythmus, wie man mit Einwänden, Fragen und Angriffen umgeht und schwierige Situationen gekonnt meistert. Welche lernpädagogischen Vorteile das Präsentieren mit dem Programm „Prezi“ bringt, stellt sie ebenfalls vor. Die Business-Trainerin Monika Alfter beschäftigt sich am 24./25. Oktober mit „Sketchnotes“ („Skizzennotizen“) und beweist allen, die von sich behaupten, dass sie nicht malen könnten, das Gegenteil. Sie zeigt, um wie viel einfacher es ist, anhand einer Gedankenskizze etwas zu erklären und Zusammenhänge zu erläutern. Am Ende verfügt jeder über die Grundlagen für ein visuelles Wörterbuch, um bereits am nächsten Tag die eigenen Notizen neu gestalten zu können.

Eine Anmeldung sollte umgehend erfolgen. Informationen zu allen Veranstaltungen finden sich unter www.pfalzakademie.de.Das Bildungshaus des Bezirksverbands Pfalz, das mit seiner Lage im Grünen auch einen hohen Freizeitwert bietet, ist über die Telefonnummer 06325 1800-0 und per Mail an info@pfalzakademie.bv-pfalz.de zu erreichen.