Konflikte lösen, motivierend führen und spannend texten

Seminare im Mai in der Pfalzakademie Lambrecht

Schnuppertag: Pferde spiegeln das eigene Kommunikationsverhalten
(Foto: Sabine Bursig)

Schnuppertag: Pferde spiegeln das eigene Kommunikationsverhalten (Foto: Sabine Bursig)

Eine Reihe von wertvollen Seminaren führt die Pfalzakademie Lambrecht im Mai durch. Eine „Konfliktlösung ohne Verlierer“ stellt Kommunikations- und Wirtschaftspsychologe Alexander Preidt am 2./3. Mai vor. Die Teilnehmer lernen, wie man sich in einem Konflikt richtig verhält, damit der Konflikt konstruktiv gelöst werden kann, trainiert die lösungsorientierte Gesprächsführung und Konfliktlösungsmethoden aus der Mediation und erfährt, wie man Konflikte künftig gemeinsam mit den anderen lösen kann. „Erfolgsfaktoren für gelingende Teamarbeit“ stellt die Erwachsenenpädagogin Monika Alfter am 18./19. Mai vor. Die Teilnehmer erleben in diesem ganzheitlich orientierten Seminar, wie ein echtes Team entsteht, was es zu exzellenter Arbeit braucht und wie eine Grundhaltung geschaffen wird, die alle mitreißt und anspornt. Sie erarbeiten Methoden, konstruktiv Probleme und Konflikte zwischen Teammitgliedern anzupacken und wertschätzend zu lösen. Pfalzakademie-Leiter Dr. Uwe Schwab zeigt vom 3. bis 5. Mai das „Führen – von Mensch zu Mensch“. Er vermittelt Führungskräften, wie sie ihre Mitarbeiter besser kennen und einschätzen lernen und sie so in ihrer Entwicklung fördern und ihren Fähigkeiten gemäß einsetzen können. Dies ist die Voraussetzung, die Motivation zu steigern und Widerständen und Konflikten entgegenzutreten. Jungen Führungskräften bietet er vom 17. bis 20. Mai ein „Managementtraining“ und gibt Tipps und Tricks, wie man den Managementalltag effizient und effektiv organisiert und sich den Respekt vor allem älterer Mitarbeiter durch einen authentischen und direkten Führungsstil sichert. Sie lernen, schwierige Führungssituationen zu analysieren, zu verstehen und Lösungsstrategien zu entwickeln sowie Veränderungen zu initiieren. Diplom-Kaufmann Detlev Karthaus, Kommunikationstrainer und Buchautor, erläutert am Mittwoch, 10. Mai, die Grundlagen zum Thema „Clever und geschickt verhandeln!“. Er zeigt, wie man sich optimal auf Verhandlungen vorbereitet und mit einer sachbezogenen Verhandlungstechnik zielorientiert bleibt. Auch erarbeitet er mit den Teilnehmern Methoden, um mit den Verhandlungstricks der Gegenseite umgehen zu können und die größten Verhandlungsfehler zu vermeiden.

Der Workshop „Schreiben, texten, optimieren“ am Mittwoch, 17. Mai, geleitet Schritt für Schritt zur Textproduktion. Textcoach und Redakteurin Ingrid Samel erklärt, worum es im Text geht, wie man ihn gestaltet, damit er Interesse weckt, und wie man Bildunterschriften formuliert. Sie gibt Tipps und Tricks, den Schreibfluss in Gang zu setzen, und man lernt kreative Methoden zur Ideen- und Stoffsammlung kennen. Der Redenschreiber und Rhetorikdozent Hans-Georg Roth bietet am Dienstag, 30. Mai, den Workshop „Reden schreiben, die begeistern“, der in Form einer PC-Schreibstube und einer Denkfabrik stattfindet, weshalb jeder seinen Laptop mitbringen sollte. Er antwortet auf eine Reihe von Fragen, wie zum Beispiel wie die zentrale Kernbotschaft lautet, wo sie platziert wird, wie man einen zündenden Redebeginn schafft, um Aufmerksamkeit zu wecken, welche „Sprache“ beim Publikum ankommt und welche Story dazu passt, wie man Assoziationen weckt und Bilder in den Köpfen der Zuhörer entstehen lässt. Am Mittwoch, 31. Mai, vermittelt er im Seminar „Texten für Internet und Intranet“, warum Texte für das Web anders gestaltet werden müssen als für die Zeitung. Die Teilnehmer lernen, Texte für das Netz aufzubauen, augenfreundlich zu gliedern und wie und wo Zitate sinnvoll eingebaut werden sollten. Sie erfahren auch, prägnant, lebendig und vor allem verständlich zu formulieren und das Augenmerk auf die Suchmaschinenoptimierung (Keywords) zu legen.

„Ihre Stimme verkauft!“ verspricht die Dozentin für Stimmtraining Andrea Stasche. Am 11./12. Mai zeigt sie, wie man die eigene Stimme stärkt, den Sprechstil optimiert und damit die Wirkung seiner Stimme verbessert. Darüber hinaus trainieren die Teilnehmer eine sichere Körpersprache und authentische Gestik sowie ihre Gesprächs- und Redegewandtheit. Diplom-Psychologin Sabine Schäfer rückt am 17./18. Mai die „Spielerische Stressbewältigung“ in den Mittelpunkt, löst den „Stresskreislauf“ durch Bewegung, Atmung und Aufmerksamkeit auf und spricht mit Freude und verschiedenen Übungen und Spielen Körper, Geist und Seele an. Mit einem Schnuppertag „Wenn Pferde Sie spiegeln“ erleben die Teilnehmer zusammen mit der Diplom-Agraringenieurin Sabine Bursig am Samstag, 20. Mai, im Weingut Becker im südpfälzischen Rohrbach ihr eigenes Kommunikationsverhalten durch die beiden Haflinger Diana und Merlin kennen und erfahren, in wie weit ihre verbale und nonverbale Kommunikation übereinstimmen. Informationen zu allen Veranstaltungen, zu denen man sich umgehend anmelden sollte, finden sich unter www.pfalzakademie.de. Das Bildungshaus des Bezirksverbands Pfalz, das mit seiner Lage im Grünen auch einen hohen Freizeitwert bietet, ist über die Telefonnummer 06325 1800-0 und per Mail an info@pfalzakademie.bv-pfalz.de zu erreichen.