Körpersprache, Sprechtraining und Stammtischparolen

Kommunikationsseminare an der Pfalzakademie Lambrecht

Praxisnahe Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre: Seminare an der Pfalzakademie Lambrecht

Praxisnahe Weiterbildung in angenehmer Atmosphäre: Seminare an der Pfalzakademie Lambrecht

Mit einer Reihe von Seminaren bietet die Pfalzakademie in Lambrecht im Sommersemester allen Interessierten die Möglichkeit, sich hinsichtlich ihrer kommunikativen Fähigkeiten weiterzubilden. Das Seminar „Mit Worten überzeugen – und ohne? Kommunikation und Körpersprache“ vermittelt am Dienstag, 29. März, und Mittwoch, 30. März, jeweils von 10 bis 16 Uhr einen Einblick in die aktive und passive Körpersprache. Die Referentin Andrea Stasche ist ausgebildete Schauspielerin und Sprecherzieherin und arbeitet als Trainerin für Stimme und Sprache, Rhetorik und Gesprächsführung. Sie übt mit den Teilnehmern unter anderem, wie sie ihre eigene Körpersprache bewusst wahrnehmen und einsetzen und wie sie ihre Menschenkenntnis durch die richtige Deutung von Signalen verbessern können. Die Fallbeispiele aus dem Alltag der Teilnehmer und eine Rückmeldung zur persönlichen Wirkung sichern den Lernerfolg. Anmeldeschluss ist der 15. März.

Speziell für Frauen bietet Andrea Stasche ein weiteres Seminar an der Pfalzakademie: In der Fortbildung „Ob Vortrag, Rede oder Statement: Ihr Auftritt, bitte!“ am Freitag, 15. April, und Samstag, 16. April, jeweils von 10 bis 16 Uhr zeigt die Stimm- und Sprechtrainerin den Teilnehmerinnen, wie sie lauter sprechen können, ohne sich anstrengen zu müssen, oder für Präsentationen mehr Ausdruck in der Stimme haben und dabei stets präsent und glaubwürdig wirken. Auch der Umgang mit Lampenfieber steht auf dem Programm. Die Referentin vermittelt die von ihr selbst erarbeitete Sprechtechnik „Voice-Priming“, die auf fundierten neurowissenschaftlichen und psychologischen Grundsätzen basiert. Dabei bekommt jede Teilnehmerin einen individuellen Trainingsansatz. Die Anmeldefrist läuft bis 1. April.

„Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“ steht im Mittelpunkt des Seminars, das das Bildungshaus des Bezirksverbands Pfalz am Freitag, 1. April, bis Samstag, 2. April anbietet. Die Referenten Hans Jürgen Ladinek, Kriminalhauptkommissar, und Ilse Scarpatetti-Lohr, Psychologin und Mediatorin, üben mit Kommunalpolitikerinnen und anderen Interessierten, wie sie demokratische Standpunkte vertreten und den Stammtischparolen wirksam entgegentreten können. Alle, die lernen wollen, wie man sich sinnvoll gegen dumpfe Sprüche wehrt und diese entkräftet, wie man verhindert, dass man sprachlos bleibt, und wie man sich für andere Menschen und ein faires Miteinander einsetzen kann, sind bei der Veranstaltung richtig. Das Seminar beginnt am Freitagnachmittag um 15 Uhr und endet samstags gegen 13 Uhr; die Anmeldung ist möglich bis 18. März.

Bis 23. März können sich alle, die Gewalt im täglichen Miteinander vermeiden wollen, zum Seminar „,Wer mit den Wölfen tanzt‘ – Gewaltfreie Kommunikation nach Marshal B. Rosenberg“ anmelden, das von Mittwoch, 6. April, bis Donnerstag, 7. April, jeweils von 9.30 bis 17 Uhr auf dem Programm der Pfalzakademie Lambrecht steht. Monika Alfter ist Trainerin und Coach für Kompetenzentwicklung und Potenzialentfaltung und vermittelt, wie eine Kommunikation erreicht wird, die nicht verurteilt, sondern sich auf die Bedürfnisse und Gefühle konzentriert, die hinter Handlungen und Konflikten liegen. Dabei arbeitet die Trainerin heraus, dass es nicht nur um zufriedene Mitarbeiter am Arbeitsplatz geht, sondern auch um effektive Kooperation, Beziehungstransparenz und Teamfähigkeit. Das Seminar ist praxis- und teilnehmerorientiert ausgerichtet mit Trainerinput, Einzel-, Partner- und Gruppenübungen sowie vielen praktischen Tipps. Entspannungs- und Visualisierungstechniken unterstützen den Lernerfolg.

Anmeldungen zu allen Seminaren nimmt die Pfalzakademie, Franz-Hartmann-Straße 9, 67466 Lambrecht, Telefon 06325 1800-0, Fax 06325 1800-26, info@pfalzakademie.bv-pfalz.de, www.pfalzakademie.de, entgegen.