Künstlerstammtisch

Charles und Jackson Pollock im mpk

Virtuelle Gäste: die Brüder Jackson und Charles Pollock, New York 1930
(© Fotograf unbekannt)

Virtuelle Gäste: die Brüder Jackson und Charles Pollock, New York 1930 (© Fotograf unbekannt)

Am Dienstag, den 19. September findet um 18 Uhr im Foyer des Museums Pfalzgalerie, Museumsplatz 1 erneut ein Künstlerstammtisch statt. Das Museum bietet damit einen Treffpunkt für Künstler und andere Kunstinteressierte in einer zwanglosen, geselligen Runde. Das offene Treffen dient der Diskussion und dem inhaltlichen Austausch. Die Gesprächsführung übernimmt wieder Dr. Heinz Höfchen, Leiter der Graphischen Sammlung, der zu diesem Abend zwei virtuelle Gäste  eingeladen hat: Die Brüder Charles und Jackson Pollock. Er wird beide anhand ihrer Werke über ihr künstlerisches und persönliches Verhältnis zu den Künstlerkollegen aus dem Kreis der New York School der 1950er Jahre befragen und dabei versuchen, sie zu Kommentaren über den  abstrakten amerikanischen Expressionismus, die Farbfeldmalerei und das Action Painting zu bewegen. Beide Brüder – Charles‘ Schaffen präsentiert das mpk zurzeit in einer Sonderausstellung – gelten als herausragende Vertreter dieser Stilrichtungen.