Kulinarisches Hoferlebnis – regionaler Fleischgenuss

Hofgut Neumühle beteiligt sich an der Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“

Glanrinder: Wiederentdeckung einer traditionellen Rasse

Glanrinder: Wiederentdeckung einer traditionellen Rasse

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Bezirksverbands Pfalz zugunsten des Speyerer Doms beteiligt sich das Hofgut Neumühle in Münchweiler an der Alsenz am Samstag, 6. Mai, ab 15 Uhr im Speisesaal mit einem kulinarischen Hoferlebnis der besonderen Art. Dabei wird weniger gelesen als vielmehr Wissenswertes über das Glanrind berichtet und leckere Spezialitäten gereicht.

Der Kochexperte und TV-Chef im Kochduell Franz-Xaver Bürkle zaubert Köstlichkeiten vom regionalen Glanrind zum Probieren für die Gäste. Damit wird zum einen die einzige in Rheinland-Pfalz heimische Rinderrasse – das Glanrind – vorgestellt, die über eine einzigartige Fleischqualität verfügt. Zum anderen sollen die Gäste animiert werden, häufiger leckere Fleischgerichte selbst zu kochen. Dafür wurden von Bürkle Gerichte ausgewählt, die einfach in der Zubereitung sind. Eingeladen wird zu Kostproben von gesottener Ochsenbrust mit Meerrettichsoße, pikantem Hacksteak mit Kräuterchampignons und rosa gebratenem Roastbeef mit Dinkelspätzle. Die Rindfleischbrühe als Vorspeise und ein leckerer Quark aus der Milch des Hofguts Neumühle runden das Menü ab. Zu jedem Gericht gibt es neben den Kostproben eine kleine Kochdemonstration und die dazugehörigen Rezepte.

Zwischen den einzelnen Gängen erfahren die Teilnehmer von dem Leiter des Hofguts Neumühle, Dr. Karl Landfried, und seiner Stellvertreterin, Dr. Monika Reimann, spannende Fakten über die Geschichte des Glanrinds, die Gründe für ihr nahezu komplettes Aussterben in unserer Region und die ermutigenden erfolgreichen Aktivitäten zum Erhalt der Rasse. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Glanrinder des Hofguts Neumühle kennen zu lernen.

Die Veranstaltung dauert ungefähr zwei Stunden und ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten. Die Teilnehmeranzahl ist auf 60 Personen beschränkt. Anmeldung telefonisch erforderlich unter 06302 6030.