Deutsches Schuhmuseum Hauenstein

Im Überblick

  • Eröffnung 1996
  • 1997 Auszeichnung mit dem europäischen Museumspreis
  • Produktionsverlauf vom Rohmaterial zum fertigen Schuh
  • Ernst-Tillmann-Sammlung: über 3.500 Paar Schuhe aus zwei Jahrtausenden und allen Kontinenten
  • größte private Schuhsammlung Europas und Rekonstruktionen mittelalterlicher Exponate

 

 

Schuh- und Sozialgeschichte der vergangenen 250 Jahre

Das in seiner Art einzigartige Deutsche Schuhmuseum im pfälzischen Luftkurort Hauenstein vermittelt ungeahnte Einblicke in die Schuhgeschichte und die damit verbundene Sozialgeschichte der vergangenen 250 Jahre. Es ist im Gebäude einer ehemaligen Schuhfabrik aus der Bauhausepoche (1929) untergebracht und wurde 1997, nur ein Jahr nach seiner Eröffnung, mit einem europäischen Museumspreis ausgezeichnet. Der nach museumspädagogischen Gesichtspunkten gestaltete, über drei Etagen verlaufende Rundgang vermittelt dem Besucher auf anschauliche Weise den Produktionsverlauf vom Rohmaterial zum fertigen Fußkleid. Das Museum beherbergt darüber hinaus schon seit einigen Jahren die Ernst-Tillmann-Sammlung, die mit mehr als 3.500 Paar Schuhen aus zwei Jahrtausenden und allen Kontinenten als die größte private Schuhsammlung Europas gilt. Seit November 2009 bereichert eine Sammlung von anspruchsvollen Rekonstruktionen den Rundgang um zahlreiche Exemplare mittelalterlicher Schuhe. 

 

Schuhindustrie gestern und heute erlebbar gemacht

Der Alltag von Menschen in einer von der Schuhindustrie geprägten Region ist beim Gang durch die Ausstellungsräume förmlich zu spüren; viele Exponate, Dokumente und Fotos zeugen von den Stationen im Leben von Arbeitern und Unternehmern. Der Bezirksverband Pfalz ist Mitglied der Ende 2007 ins Leben gerufenen Stiftung für das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein, dem auch der Landkreis Südwestpfalz und die Gemeinde Hauenstein angehören. Mit diesem Engagement will der Bezirksverband Pfalz die Zukunft dieses für die gesamte Pfalz bedeutsamen Museums sicherstellen, das einen wichtigen Wirtschaftszweig der Region dokumentiert.

Zudem beherbergt das Deutsche Schuhmuseum das Pfälzische Sportmuseum, mit dem der Sportbund Pfalz über 200 Jahre pfälzische Sportgeschichte präsentiert.

  

Kontakt
 
Deutsches Schuhmuseum
Museum für Schuhproduktion und Industriegeschichte
 
Hauenstein Turnstraße 5
76846 Hauenstein
Telefon 06392 923334-0
Fax 06392 923334-2
info@museum-hauenstein.de
www.museum-hauenstein.de
www.facebook.com/schuhmuseumhauenstein

 

Öffnungszeiten
 
Täglich (auch sonn- und feiertags) 9.30 bis 17 Uhr
 
Sonderöffnungszeiten von Dezember bis Februar:
Montag – Freitag von 13 bis 16 Uhr
Samstag / Sonntag von 10 bis 16 Uhr
 
Für Besuchergruppen wird das Deutsche Schuhmuseum nach Möglichkeit auch außerhalb der regulären Öffnungszeit geöffnet.

 

 

Pfalz-bibliothek
Meister-schule
Pfalztheater Kaiserslautern
Hambacher Schloss