Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern

Im Überblick

Ausbildung in den neun anerkannten Handwerksberufen:

  • Feinwerkmechaniker/in
  • Goldschmied/in
  • Informationselektroniker/in
  • Kfz-Mechatroniker/in
  • Maler und Lackierer/in
  • Metallbauer/in (Fachr. Metallgestaltung)
  • Steinmetz und Steinbildhauer/in
  • Systemelektroniker/in und
  • Tischler/in
  • Theorie und Praxis in einem dreijährigen vollschulischen Bildungsgang (dreijährige Berufsfachschule)
  • Fachschule zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung
  • Schulgeldfrei

 

 

Investition in die Zukunft

Berufliche Bildung ist in erster Linie eine Investition in die Zukunft. Eine qualifizierte Aus- und stete Weiterbildung eröffnet mehr Chancen im Berufsleben. Die Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern (MHK) trägt diesen Anforderungen Rechung. Sie dient der Erstausbildung sowie der Weiterbildung und orientiert sich an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes mit ständig neuen Berufsbildern. Der Unterricht erfolgt praxisnah auf dem modernsten Stand der Technik. Auch traditionelle Handwerksberufe kommen nicht zu kurz. 

 

Drei Schulformen unter einem Dach

Die überregionale berufsbildende Schule beherbergt drei Schulformen unter einem Dach. So dient die dreijährige Berufsfachschule mit Vollzeitunterricht der Erstausbildung in sieben handwerklichen Berufen. Die Abschlussprüfung ist der handwerklichen Gesellenprüfung gleichgestellt. Darüber hinaus können sich Bildungswillige zum Meister sowie zum Staatlich geprüften Techniker weiterqualifizieren. Der zweijährige Bildungsgang in Vollzeitform an der Fachschule für Technik baut auf einer mindestens einjährigen praktischen Berufserfahrung auf. Nach bestandener Prüfung haben die Absolventen zugleich die Fachhochschulreife in der Tasche. Zusätzlich kann der Refa-Grundschein erworben und die Ausbildereignungsprüfung abgelegt werden.

 

Vorbereitung auf die Meisterprüfung

Die Fachschule zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung kann mit dem Abschluss der Gesellenprüfung besucht werden. Die Maßnahme dauert in Vollzeitform ein Schuljahr, in Teilzeitform zwei Schuljahre. Die Meisterprüfung wird bei der Handwerkskammer der Pfalz abgelegt. Zusätzlich wird für Meister und Techniker ein zweijähriger Bildungsgang zum Technischen Betriebswirt angeboten. Anmeldeschluss bei allen drei Schulen ist der 1. März; spätere Bewerbungen können bei freien Plätzen berücksichtigt werden.

 

Ausbildung zum Maler



Pfalz-bibliothek
Institut Kaiserslautern
Besuch des Bezirkstags
Hambacher Schloss