Kunst aus Holz in der Pfalzakademie Lambrecht

Wandbilder und Skulpturen von Erwin Würth

Das Material gibt die Form vor: Erwin Würths „Auferstehung“

Das Material gibt die Form vor: Erwin Würths „Auferstehung“

Unter dem Titel „HolzArt – Kunst aus Holz“ präsentiert Erwin Würth Wandbilder und Skulpturen vom 2. Februar bis 31. Juli in der Pfalzakademie in Lambrecht, Franz-Hartmann-Straße 9. Die Ausstellungseröffnung erfolgt am Montag, 2. Februar, um 19 Uhr: Nach der Begrüßung durch den Pfalzakademieleiter Dr. Uwe Schwab eröffnet Helmut Schuler von der Geschäftsstelle des Naturparks Pfälzerwald die Ausstellung mit rund 30 Exponaten, in die dann der Schreiner und Künstler aus Petersbächel einführt. Würth widmet sich vielfältigen, meist religiösen Themen auf eine Weise, die ihm die Materialien und Formen vorgeben. So entscheidet ein exakter Sägeschnitt auf dem historischen Horizontalgatter über die endgültige Gestalt des Kunstwerks. Zur Oberflächenbehandlung dienen ausschließlich Öl und Wachs. Die Art der Umsetzung reicht von detailgetreu bis abstrakt und lässt der Phantasie der Betrachter Raum, den jeweils eigenen Blick- und Standpunkt zu finden. Die Pfalzakademie, die durch Ausstellungen, Vorträge und Lesungen zum kulturellen Angebot in und um Lambrecht erheblich beiträgt, und ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie an den Wochenenden auf telefonische Anfrage unter 06325 1800-0 geöffnet (Eintritt frei).