Lesung mit prämierten Nachwuchsautoren

Buchpremiere in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

Glückliche Gewinnerin: Britta Cambeis

Glückliche Gewinnerin: Britta Cambeis

Seit 2007 werden im Rahmen der Donnersberger Literaturtage in einem zweijährigem Turnus Schüler zu einem literarischen Schreibwettbewerb und damit zu freiem, kreativem Schreiben eingeladen. Am Freitag, 6. Oktober, um 19 Uhr geben sich in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, die diesjährigen Preisträgerinnen der Donnersberger Literaturtage die Ehre. Vier (ehemalige) Schülerinnen und ein Schüler, meist aus Kaiserslautern, tragen ihre prämierten Texte vor und stellen somit die neue Anthologie vor. Der Band versammelt die Preisträgertexte der Wettbewerbe von 2015 und 2017, geschrieben zu den Themen „Morgenland“ (2015) und „Schicksal und Geschick“ (2017). Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Thomas Maria Mayr, dem Vorsitzenden des Donnersberger Literaturvereins. Der Eintritt ist frei.

Der pfalzweit ausgeschriebene Schülerwettbewerb fördert die Bereitschaft zur sprachlichen Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit. In Verbindung mit zahlreichen Leseaktivitäten reichten Jugendliche aus der Region über beteiligte Schulen ihre Texte ein. Die Preisträger erzählen darin von Alptraumwelten und der Suche nach erlösenden Paradiesen, von Liebe und Enttäuschung, von Ängsten vor der Zukunft und vom Scheitern, und von ihrer Reibung mit einer nicht selten unverständlichen, verstörenden Erwachsenenwelt. Es sind Geschichten, die junge Menschen auf der Suche nach Identität und Bestimmung zeigen, nach Orientierung und Halt und nach ihrem Ort im Dasein. Damit gelingen immer wieder bemerkenswerte, anrührende sprachliche Kunstwerke in formal großer Vielfalt. Und jedes Stück ist zugleich eine Einladung, mit dieser sich entfaltenden Generation in einen Dialog einzutreten.