Materialsammlungen zu Mittelalter und Europa erschienen

Für Unterricht und geschichtlich Interessierte geeignet

Pfälzer Geschichte in Weltgeschehen eingebettet: Interessante Materialsammlungen

Pfälzer Geschichte in Weltgeschehen eingebettet: Interessante Materialsammlungen

„Die Pfalz im Mittelalter – ein Kernland des Reichs“ und „Europa und die Pfalz“, so lauten die Titel zweier Materialsammlungen, die der Bezirksverband Pfalz herausgegeben hat. Die beiden Broschüren bieten zahlreiche Quellentexte, dazu Fragen und entsprechende Antworten und sind in erster Linie für den Unterricht konzipiert. Sie eignen sich auch für jeden historisch Interessierten, der die Stauferzeit sowie die jüngere Vergangenheit genauer in den Blick nehmen will.

„Die Pfalz im Mittelalter“ beschäftigt sich in drei Kapiteln und auf 118 Seiten mit der Pfalz im Hochmittelalter, den Ländern und Grenzen des Stauferreichs und dem Trifels als Machtzentrum in der damaligen Zeit, mit den Formen der Herrschaft, den Herrscherpersönlichkeiten und den Burgen als Herrschaftszentren sowie den Lebenswirklichkeiten der einzelnen Stände. In „Europa und die Pfalz" geht es in vier Kapiteln und auf 92 Seiten um die Länder und Grenzen im heutigen Europa, die Europaideen vor 1945 und die Definitionen, was zur Staatengemeinschaft gehört, außerdem um die politische Struktur Europas, darunter die Kommission und das Europäische Parlament, die Lebenswirklichkeit im heutigen Europa, beispielsweise anhand der Bildung und der Städtepartnerschaften, sowie um den Euro und den langen Weg seiner Einführung und die Sicherung der Stabilität.

Diese beiden Broschüren setzen die Reihe an Materialsammlungen fort, in der bereits „Das Hambacher Fest 1832“ und „Die Pfalz im Nationalsozialismus“ erschienen sind. Alle Broschüren sind für jeweils fünf Euro zuzüglich Versandkosten beim Bezirksverband Pfalz, Telefon 0631 3647-121, Fax 0631 3647-133, info@bv-pfalz.de, www.bv-pfalz.de, erhältlich. Zur Bestellung