Metallgestalter und Steinmetze bei der Arbeit – auch die Kleinen dürfen ran

Meisterschule für Handwerker bei der „Langen Nacht der Kultur“

Altes Handwerk hautnah erleben und selbst ausprobieren: Steinmetze und Metallgestalter der MHK bei der „Langen Nacht der Kultur“ Kaiserslautern

Altes Handwerk hautnah erleben und selbst ausprobieren: Steinmetze und Metallgestalter der MHK bei der „Langen Nacht der Kultur“ Kaiserslautern

Bei der „Langen Nacht der Kultur“ Kaiserslautern zeigen am Samstag, 11. Juni, ab 19.30 Uhr im Innenhof des Wadgasserhofs, Steinstraße 55, auch dieses Jahr Metallgestalter und Steinmetze der Meisterschule für Handwerker (MHK) ihr Können. Diese beiden sehr alten Berufe verbinden Handwerk mit Kunst, was die Besucherinnen und Besucher in den Vorführungen mit kaltem Stein und glühendem Eisen eindrucksvoll erleben können.

Ein besonderer Höhepunkt ist in diesem Jahr das Kinderschmieden: Auch die Kleinen können mit Lederschürze und Gesichtsschutz unter kundiger Anleitung an Esse und Amboss das Eisen ausschmieden. Es winkt ein zünftiges Erinnerungsfoto als Belohnung. Selbstverständlich können sie sich davor oder danach auch am Stein versuchen. Hier heißt das Werkzeug Eisen, es ist aber bereits fertig geschmiedet und geschliffen und bezwingt, richtig geführt, den harten Stein. Lehrer und Schüler beider Gewerke – der Metallbauer mit Schwerpunkt Metallgestaltung sowie der Steinmetze und Steinbildhauer – sind vor Ort und stehen gerne Rede und Antwort. Die MHK gibt hier die seltene Gelegenheit, sich hautnah mit den Handwerkern auszutauschen und auch selbst einmal Hand anzulegen.