Mit dem Institut nach Verdun

Tagesfahrt zeigt Stätten des Ersten Weltkriegs

Im Ersten Weltkrieg schwer umkämpft: Granateneinschlag im Fort Vaux östlich von Verdun

Im Ersten Weltkrieg schwer umkämpft: Granateneinschlag im Fort Vaux östlich von Verdun

Das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde veranstaltet zusammen mit dem Historischen Verein der Pfalz, Bezirksgruppe Kaiserslautern, am Dienstag, 29. Juli, eine Tagesfahrt von Kaiserslautern nach Verdun und Umgebung (Abfahrt: 7.30 Uhr am Museum Pfalzgalerie, Museumsplatz 1). Auf der Hinfahrt gibt Jürgen Keddigkeit eine Einführung in die Thematik. Außerdem stellt Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder die neu erschienene und vom Bezirksverband Pfalz herausgegebene Materialsammlung „Der Erste Weltkrieg und die Pfalz“ vor. Um 10 Uhr wird im Rahmen einer Führung auf Deutsch die bekannte Festung Douaumont, um 11.15 Uhr das Beinhaus („Ossuaire“) inklusive einer Filmvorführung besichtigt. Nach dem Mittagessenwerden verschiedene Stationen, wie untergegangene Dörfer, Bunker, Forts und Schlachtfelder in der Umgebung von Verdun angefahren und von Jürgen Keddigkeit erläutert. Rückkunft ist gegen 19.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr inklusive Busfahrt, Eintritte und Führungen beträgt 30 Euro. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0631 3647-303 ist verbindlich.