Naturschutz und Landwirtschaft besser in Einklang bringen

Vortragsreihe in der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer

„Düngung im Spannungsfeld zwischen landwirtschaftlicher Produktion und Umweltschutz“ – mit diesem Thema beschäftigt sich Prof. Dr. Franz Wiesler, wissenschaftlicher Direktor der LUFA Speyer, am 22. Februar, 19.00 Uhr, im Konferenzraum der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer. Der Eintritt ist frei.

Prof. Dr. Wiesler erläutert im Rahmen des wissenschaftlichen Kolloquiums der LUFA Speyer verschiedene Aspekte der Landwirtschaft im Hinblick auf Nahrungsmittelbereitstellung und Umweltwirkungen. Die hohe Leistungsfähigkeit der deutschen Landwirtschaft hat seit dem Ende des 2. Weltkriegs die Bereitstellung ausreichender und qualitativ hochwertiger Nahrungsmittel für die Bevölkerung gewährleistet. An diesem Erfolg hat die Nutzung der Möglichkeiten der modernen Pflanzenernährung durch die Landwirtschaft einen wesentlichen  Anteil. Negative Umweltwirkungen durch die Agrarwirtschaft, wie die Auswaschung von Nitrat in das Grundwasser, werden in der Öffentlichkeit jedoch zunehmend kritisch hinterfragt.

Leider muss der bereits angekündigte Vortrag von Dr. Martin Bach „Stickstoff in der Landwirtschaft: Überschüsse und Umweltwirkung“ ausfallen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.