Neue Trends in der Tierhaltung

Landwirte treffen sich zum Vieh- und Fleischtag Rheinland-Pfalz

Vieh- und Fleischtag mit Podiumsdiskussion: Tierschutz in der Schweinehaltung

Vieh- und Fleischtag mit Podiumsdiskussion: Tierschutz in der Schweinehaltung

Zum 20. Mal findet am Donnerstag, 21. Februar, ab 9.30 Uhr der Vieh- und Fleischtag Rheinland-Pfalz im Hofgut Neumühle in Münchweiler an der Alsenz statt. Den Gastvortrag übernimmt Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes, zum Thema „Tierhaltung in Deutschland – zwischen ökonomischen Zwängen und gesellschaftlichen Erwartungen“. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Workshops in drei Arbeitskreisen zum Milchvieh, zu Schweinen und zu Mutterkühen zu besuchen. Ab 13.45 Uhr gibt es eine Podiumsdiskussion zum Tierschutz in der Schweinehaltung.

Organisiert wird der Vieh- und Fleischtag Rheinland-Pfalz, der gegen 16.30 Uhr endet, von den Bauern- und Winzerverbänden Rheinland-Pfalz, dem Bezirksverband Pfalz als Träger der Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle, den Dienstleistungszentren Ländlicher Raum (DLR) Westpfalz, der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten. Das Programm der Veranstaltung sowie weitere Informationen sind erhältlich beim Hofgut Neumühle, 67728 Münchweiler/Alsenz, Telefon 06302 603-0,info@neumuehle.bv-pfalz.de und können im Internet unter www.hofgut-neumuehle.deabgerufen werden.