Orientierung beim Wandern

Tafel in Silz verweist auf attraktive Rundwanderungen

Zeigt auch Sehenswürdigkeiten an: Wandertafel in Silz

Zeigt auch Sehenswürdigkeiten an: Wandertafel in Silz

Neue Informationstafeln für das Wandergebiet in der Urlaubsregion Trifelsland haben der Naturpark Pfälzerwald-Nordvogesen und die Ortsgemeinde Silz in und um den Ort am Klingbach entworfen und aufgestellt. In der Gestaltung fügen sich die Wandertafeln in das Gesamtkonzept des Naturparks ein, in dem bereits etwa die Hälfte der rund 100 geplanten Tafeln realisiert ist; so stehen etwa an den Wanderparkplätzen in Annweiler, Albersweiler, Bad Bergzabern und Edenkoben weitere Tafeln. Im Rahmen der Qualitätsinitiative „Wandern im Trifelsland“ wurden auch in Silz Wanderwegemarkierungen reduziert und die verbleibenden Wanderwege in das Wanderwegekonzept der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels integriert. Neben der Wanderkarte sind auf der Tafel Informationen über den Naturpark zu sehen. Außerdem wird auf Sehenswürdigkeiten in der Umgebung hingewiesen, wie zum Beispiel den Wild- und Wanderpark und die Ruine Lindelbrunn. Der Rundwanderweg 21 verbindet Silz mit dem Wild- und Wanderpark, den Königsbuchen, der Silzer Linde und der Katzeneiche. Eine Kurzwanderung ist der Rundwanderweg 22 nach Münchweiler an der Rodalb. Über den Abtskopf und die Hohe Tanne führt der Rundwanderweg 25. Und der Rundwanderweg 26 hat die Burgruine Lindelbrunn sowie den Schweinsfelsen zum Ziel. Aber auch weiter entfernte Ziele, wie die Burgruinen Madenburg und Landeck oder die Burg Berwartstein, sind über die überregionalen Wandermarkierungen des Pfälzerwald-Vereins von Silz aus gut zu erreichen. Eine Tafel steht am Wanderparkplatz in der Ortsmitte von Silz, weitere wurden am Wild- und Wanderpark sowie am Silzer See aufgestellt.