Pausenräume

Zweisprachige „Art after Work“-Ausgabe im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Geben Raum für eigene Überlegungen: die Arbeiten von Francis Zeischegg

Geben Raum für eigene Überlegungen: die Arbeiten von Francis Zeischegg

„Pausenräume“, so der Titel der nächsten Veranstaltung „Art after Work“ am Dienstag, 3. Juni, um 19 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk). Entspannen und sich inspirieren lassen, das ist das Ziel des Abends. Dabei bewegen sich die Besucher durch Räume, die ursprünglich gar nicht dafür gedacht waren; sie schauen in leere Rahmen oder auf die Zwischenräume von Sammlungsobjekten und erfahren dabei mehr über das Museum und seine Sammlung. Die Berliner Künstlerinnen Francis Zeischegg und Susanne Lorenz arbeiten mit der Leerstelle, setzen bewusst dort Zäsuren, wo etwas nicht da ist und schaffen Raum für eigene Überlegungen. Nach der unterhaltsamen Führung zu diesen zeitgenössischen künstlerischen Positionen kann anschließend bei Sekt und einer wunderbaren Aussicht auf die Stadt weiter diskutiert werden. Ein internationaler Austausch ist möglich, denn zwei Kunstexperten stehen in der Tandemführung zur Verfügung, wobei der eine Deutsch, der andere ausschließlich Englisch spricht. Eintritt, Ausstellungsbesuch und ein Glas Sekt kosten 7,50 Euro; eine Anmeldung sollte unter Telefon 0631 3647-201 oder über info@mpk.bv-pfalz.de umgehend erfolgen.