Persönlich und beruflich weiterkommen

Seminare im März in der Pfalzakademie Lambrecht

Bietet angenehme Seminarsituation: Pfalzakademie Lambrecht

Bietet angenehme Seminarsituation: Pfalzakademie Lambrecht

Einige Seminare im März in der Pfalzakademie Lambrecht helfen, seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln. So zeigt beispielsweise Trainerin, Prozessbegleiterin und Erlebnispädagogin Katja Dienemann in dem zweitägigen Seminar „Erfolgreich und erfüllt leben dank Selbstcoaching“ am 7./8. März, wie Selbstcoaching funktioniert, wie man vom inneren Beobachter zum inneren Coach wird und wie man vom inneren Konflikt zum inneren Team kommt. Die vermittelten Selbstcoaching-Instrumente lassen sich gut im Alltag einsetzen, so dass die Teilnehmer viel praktisches Handwerkszeug für Beruf und Privatleben mitnehmen. Um „Ganzheitliches Gedächtnistraining“ geht es am Mittwoch, 8. März. Die Lerntrainerin Sonja Früh zeigt in lockerer Atmosphäre, wie man Gedächtnis und Konzentration mit viel Spaß auf einem ganzheitlichen Weg trainiert und die unterschiedlichen Gehirnleistungen, wie Merkfähigkeit, Wahrnehmung, Fantasie und Kreativität, anregt. Ein weiteres Seminar am gleichen Tag geht dem Geheimnis der Stehaufmännchen auf die Spur: „Resilienz – die Schlüsselkompetenz der Zukunft“ bedeutet die psychische Widerstandsfähigkeit. Alena Germann, Coach und systemische Beraterin, erklärt, wie man den eigenen Energiehaushalt pflegt und gibt Werkzeuge an die Hand, um Resilienz aufzubauen und zu stärken. Die Teilnehmer erarbeiten ihr persönliches Resilienz-Leitbild, das verhindert, dass sie künftig „ausbrennen“. Die Trainerin Andrea Haalboom führt am 9./10. März in die „Gewaltfreie Kommunikation“ nach Marshall Rosenberg und das Konflikt-Eskalationsmodell nach Friedrich Glasl ein. Probleme in Beruf und Freizeit werden bedürfnisorientiert thematisiert und erfahren eine positive Wandlung.

„Zur Ruhe kommen“ durch bewusstes Atmen und achtsames Meditieren will der Atemtherapeut und Heilpraktiker Klaus Eitel mit seinen Teilnehmern am Samstag, 11. März. Anhand von Übungen stellt sich das innere Gleichgewicht wieder her und der Umwelt lässt sich mit Offenheit und Kraft begegnen. Die Medienpädagogin und Hörfunkjournalistin Birgit Wächter vermittelt am 16./17. März „Effektive Pressearbeit und professionelles Texten“. Sie erläutert, was Medien interessiert, welche Interviewmethoden es gibt und worauf man beim Texten achten soll. „Offensichtlich kompetent! – Wie gut verkaufen Sie sich?“ fragt die Trainerin Sibylle Melcher am Freitag, 17. März. Dabei geht es um die Wirkung vom ersten bis zum letzten Eindruck, wie man Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit sichtbar macht und welches Business-Outfit passend ist. Die Heilpraktikerin für Psychotherapie, Brigitte Schuck, stellt in „Lebensqualität mit Methoden der Achtsamkeit“ am 20./21. März krankmachende Stressoren sowie die Achtsamkeitsarbeit und ihre positiven Auswirkungen vor. Sodann gibt es eine Reihe von Atem-, Körper- und Aufmerksamkeitsübungen sowie Klangmeditationen. „Auf den Punkt kommen – erfolgreich präsentieren mit dem Elevator Pitch“ heißt es in dem Workshop für Kurzpräsentationen am Mittwoch, 29. März, mit der Beraterin Britta Lehna. Mit der Technik Elevator Pitch lernt man, seine Botschaft in kurzer Zeit überzeugend zu vermitteln, den Zuhörer oder Leser zu fesseln und attraktive Worte zu finden.

„Konfliktlösung mit dem systemischen Blick“ vom 29. bis 31. März eröffnet die Möglichkeit, hinter Ursachen-Wirkung-Beziehungen zu blicken. Die zertifizierte System-Cochin Heike Thompson bietet Rüstzeug, um Konflikte in ihrer Komplexität zu verstehen und zur Lösung beizutragen. Zur gleichen Zeit findet „Gesprächsführung für Führungskräfte mit Pfalzakademie-Leiter Dr. Uwe Schwab statt. Die Teilnehmer lernen, Mitarbeitergespräche auf der Grundlage gegenseitiger Wertschätzung, authentisch und klar in der Sache zu führen und verschiedene Kniffe anzuwenden, um auch schwierige Gesprächssituationen vorzubereiten und zu bewältigen. Der Berufs- und Wirtschaftspädagoge bereitet vom 13. bis 17. März auch auf die Ausbildereignungsprüfung vor. Vom „Umgang mit belastenden Situationen in der Arbeitswelt“ handelt das zweitägige Seminar am 30./31. März. Der Kommunikations- und Wirtschaftspsychologen Alexander Preidt vermittelt, wie man psychische Belastungen besser einschätzt und Überlastungen vermeidet, um die Leistungsfähigkeit zu steigern. Informationen zu allen Veranstaltungen, zu denen man sich umgehend anmelden sollte, finden sich unter www.pfalzakademie.de. Das Bildungshaus des Bezirksverbands Pfalz, das mit seiner Lage im Grünen auch einen hohen Freizeitwert bietet, ist über die Telefonnummer 06325 1800-0 und per Mail an info@pfalzakademie.bv-pfalz.de zu erreichen.