Ausschüsse und Beiräte



Bezirksausschuss

Anlässlich der konstituierenden Sitzung des Bezirkstags Pfalz am 4. Juli 2014 hat dieser aus seiner Mitte den Bezirksausschuss gewählt. Den Vorsitz hat der Bezirkstagsvorsitzende inne. Der gesetzlich vorgeschriebene Bezirksausschuss hat weitreichendere Kompetenzen als die anderen Ausschüsse. So entscheidet er beispielsweise bei der Vergabe von Aufträgen von mehr als 50.000 Euro, hat das Zustimmungsrecht in wichtigen Personalfragen und berät die Vorlagen für den Bezirkstag.

  • 17 Mitglieder
  • Alle müssen dem Bezirkstag angehören
  • Bezirkstagsvorsitzender ist Vorsitzender des Ausschusses
  • Vorsitzender: Theo Wieder (CDU)
  • 1. stellvertretender Vorsitzender: Dr. Klaus Weichel (SDP)
  • 2. stellvertretender Vorsitzender: Manfred Schwarz (CDU)



Zuständig für:

  • Alle wichtigen Themen des Bezirksverbands Pfalz
  • wichtige Personalentscheidungen
  • größere Auftragsvergaben
  • Vorbereitung der Beschlüsse des Bezirkstags

Bürgerinformationssystem

Bezirksausschuss im Informationssystem

 



Ausschuss für Kunst, Kultur, pfälzische Geschichte und Volkskunde

  • 17 Mitglieder
  • mindestens 9 müssen dem Bezirkstag angehören



Zuständig für:

Wichtige Angelegenheiten der Einrichtungen des Bezirksverbands Pfalz und Institutionen mit dessen Beteiligungen auf kulturellem, geschichtlichem und volkskundlichem Gebiet u.a.

  • des Pfalztheaters
  • des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern
  • des Instituts für pfälzische Geschichte und Volkskunde
  • der Pfalzbibliothek
  •  des Historischen Museums der Pfalz
  • des Pfalzmuseums für Naturkunde – POLLICHA Museum
  • Beratung pfalzbedeutsamer Fragen in Sachen Kunst und Kultur sowie pfälzische Geschichte und Volkskunde.

 

Bürgerinformationssystem:
Ausschuss für Kunst, Kultur, pfälzische Geschichte und Volkskunde im Informationssystem

 



Ausschuss für Schule und Weiterbildung

  • 17 Mitglieder
  • mindestens 9 müssen dem Bezirkstag angehören



Zuständig für:

  • Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern
  • Pfalzinstitut für Hörsprachbehinderte in Frankenthal
  • Pfalzakademie in Lambrecht

Bürgerinformationssystem:
Ausschuss für Schule und Weiterbildung im Informationssystem

 



Werkausschuss LUFA – Ausschuss für Landwirtschaft, Forst und Umwelt

  • 17 Mitglieder
  • mindestens 9 müssen dem Bezirkstag angehören
  • außerdem fünf Beschäftigtenvertreter der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) mit beratender Stimme



Zuständig für:

  • Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) in Speyer
  • Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle bei Münchweiler/ Alsenz
  • Tabakbausachverständigen für die Pfalz mit Sitz in Speyer

Bürgerinformationssystem:
Werkausschuss LUFA – Ausschuss für Landwirtschaft, Forst und Umwelt im Informationssystem

 



Ausschuss für das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen

  • 22 Mitglieder
  • mindestens 11 müssen dem Bezirkstag angehören
  • fünf von verschiedenen Vereinen beziehungsweise Verbänden vorgeschlagene Mitglieder



Zuständig für:

  • Aufgaben des Bezirksverbands Pfalz als Träger des Naturparks Pfälzerwald
  • den deutschen Teil des grenzüberschreitenden Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen

Bürgerinformationssystem:
Ausschuss für das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen

 



Rechnungsprüfungsausschuss

  • 17 Mitglieder
  • mindestens 9 müssen dem Bezirkstag angehören
  • dürfen nicht dem Bezirksvorstand angehören



Zuständig für:

  • Überwachung der wirtschaftlichen und ordnungsgemäßen Haushaltsführung des Bezirksverbands Pfalz und seiner Einrichtungen
  • Pflichtausschuss

Bürgerinformationssystem:
Rechnungsprüfungsausschuss im Informationssystem

 



Beirat für Gedenkarbeit

  • 8 Mitglieder



Zuständig für:

  • Beratung
  • Weiterentwicklung der Gedenkarbeit des Bezirksverbands Pfalz
  • Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen
  • Koordinierung von Projekten in der Region

Bürgerinformationssystem:
Beirat für Gedenkarbeit im Informationssystem

 

 

Zentral-verwaltung
Einrichtungen des BVP
Rechts-grundlagen
Förder-möglichkeiten