Sprungziele innerhalb dieser Seite:


Hauptnavigation

Zum Seitenanfang

Unter dem Motto „Pfalz on Tour - entdecke die Vielfalt“ öffnen erstmals alle Einrichtungen des Bezirksverbands Pfalz gemeinsam vom 25. bis 27. Oktober 2013 ihre Pforten. Wo sonst nur wenigen die Türen offen stehen, kann am Wochenende jedermann einen Blick hinter die Kulissen werfen, sich von attraktiven Aktionen unterhalten lassen oder mit den Kindern an einer geheimnisvollen Detektivrallye teilnehmen. Fast 100 familien-freundliche Veranstaltungen, „pfalzweit“ verteilt, stehen zur Auswahl, vorbereitet von 21 Institutionen, die unterschiedlicher nicht sein können. Museen, Schulen, Forschungsstätten, Institute aus Naturwissenschaften, Medizin und Geisteswissenschaften beteiligen sich mit großem Einsatz und Engagement.
Unterstützt von prominenten Aktionspaten mit „Pfälzer Background“, die sich individuell für eine Einrichtung einsetzen und diese repräsentieren.

Spaß, Spiel und Geheimnisse

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene warten fremde Welten in Vergangenheit und Zukunft, in Forschung und Wissenschaft und in Poetik, Kunst und Musik: mit Lesungen, Ausstellungen, Workshops, Filmen, Führungen, Vorträgen, Tanz, Kinderbasteln und weiteren attraktiven Events. 

Alle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Die Pfalz hat viele Gesichter

Julia Neigel

„Pfalz on Tour“ wird großzügig unterstützt von zahlreichen prominenten Persönlichkeiten aus der Pfalz. Als Aktionspate für ihre Lieblingseinrichtung zeigen sie „Gesicht“.  

So wirbt Julia Neigel mit ihrem Bild und Songtext für das Hambacher Schloss: „Doch solange unsere Herzen sich berühren / Kann uns unter Menschen nichts passieren / Uns gehört die größte Macht der Welt  / Wir sind frei / Wir sind frei" und Stefanie Tücking verkündet: „Das mpk – meine Formel 1 unter den Museen!“ Dass „das Geheimnis meines Erfolges: Disziplin und meine roten Sportschuhe“ sind, bekennt Miriam Welte, Olympia-Siegerin und Weltmeisterin im Bahnradsport als Aktionspatin für das Schuhmuseum Hauenstein. 

Weitere Aktionspaten sind Wojtek Czyz für den Bezirksverband Pfalz, Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Bischof des Bistums Speyer für das Kloster Hornbach, Jessica Kastrop für das Dynamikum Pirmasens, Chako Habekost verbindet eine engen Freundschaft mit dem Historischen Museum der Pfalz, Speyer

Weitere Aktionspaten mit Ihren Einrichtungen finden Sie hier.

„....dem Geheimnis auf der Spur - die Palzki-Kids ermitteln!“

ist ein tolles Motto für eine packende und abwechslungsreiche Rallye durch die Einrichtungen des Bezirksverbands Pfalz. Jede Einrichtung hat ihre Geschichte und ihr Geheimnis.

Das Faszinierende an einer guten Detektivgeschichte ist, neben der spannenden Unterhaltung, die Lust am Mitraten. So steht am Anfang der Geschichte immer die Tat. Das kann beispielsweise ein raffinierter Diebstahl, eine Kunstfälschung oder auch ein magisches Geheimnis sein. Einige dieser „Krimi“-Geschichten hat der bekannte Pfälzer Krimiautor Harald Schneider für seine junge Leserschaft vorbereitet. Ihr findet die Geschichten auf den Internetseiten der einzelnen Einrichtungen oder vor Ort.

Zu Beginn jeder Rallye bekommen die Kids einen Detektivausweis. Die Ausweise werden von den einzelnen Einrichtungen an die Jungdetektive verteilt. Dann kann es los gehen.

Löse die Rätsel der einzelnen Einrichtungen! Sammle so viele Stempel wie möglich!

Bitte gebt den Detektivausweis zum Schluss in einer der Einrichtungen ab oder schickt den Ausweis direkt an den Bezirksverband Pfalz, Referat 10, Bismarckstraße 17, 67655 Kaiserslautern. 

Einsendeschluss ist der 22. November 2013

 

Alle Geschichten um die Einrichtungen könnt Ihr hier bereits nachlesen oder auch auf der Nils Nager Internetseite finden.

Kleine Spürnasen bei Detektivrallye erfolgreich

Freut sich mit den Gewinnern der Detektiverallye (von links): Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder mit dem fünfjährigen Jakob Stadler, Hauptpreisgewinnerin Zoe Kahlert sowie Ben Barthel und Jonathan Becker

 

 

Fragebögen ausfüllen, Fotos machen, Indizien sammeln, dem Geheimnis auf die Spur kommen

Foto: Isabelle Girard de Soucanton

Die Detektivrallye ist gut vorbereitet. Die einzelnen Einrichtungen haben für die Kinder ganz spezielle Indizien gesammelt, damit die geheimnisvolle Rallye auch ein voller Erfolg wird. Wichtig für jede Detektivjagd ist natürlich eine spannende Geschichte, die sich jede Einrichtung extra dafür ausgedacht hat. Die Kinder bekommen am Anfang jeder Rallye spezielle Fragebögen, mit einfachen bis hin zu anspruchsvollen Fragen, die sie zum Lösen des Geheimnisses brauchen. Zusammen mit den verdeckten Spuren und besonderen Tatorten innerhalb der Einrichtungen, an denen spezielle Aufgaben auf die Kinder warten, bis hin zur Lösung des Geheimnisses, wird die Rallye zu einem aufregenden und garantiert unvergesslichen Erlebnis. Am Ende der Suche müssen die kleinen Detektive natürlich belohnt werden.

Mindestens drei Einrichtungen, also 3 Geheimisse, sollte jedes Kind besucht und gelöst haben, um einen Preis zu gewinnen. Dafür haben sie drei Tage. Je mehr Rätsel gelöst und Stempel gesammelt werden, umso wertvoller der Preis.

Zum Seitenanfang

Die aktuellsten Nachrichten

RSS-Feed abonnieren

unsere Partner

Zum Seitenanfang