Projektwochen im Hofgut Neumühle

Termine für Schulklassen im September noch frei

Auf Du und Du mit Nutztieren: Projekttage verknüpfen Theorie und Praxis (Foto: Gajewski)

Das Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz, eine landwirtschaftliche Ausbildungsstätte des Bezirksverband Pfalz, hat in ihrem Bildungsangebot von Mai bis September auch Projektwochen für Schulklassen vorgesehen und bietet diese vorzugsweise für das fünfte und sechste Schuljahr an. Für den Monat September gibt es momentan noch freie Termine.

Während eines mehrtägigen Aufenthaltes lernen die Schüler in Kleingruppen die Lehrwerkstätten Milchviehhaltung, Schweinehaltung und Schafhaltung kennen und erfahren grundsätzliche Dinge über die Haltungsansprüche der landwirtschaftlichen Nutztiere und die Erzeugung wichtiger Nahrungsmittel wie Milch und Fleisch. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten können sie sich an den praktischen Stallarbeiten beteiligen. Die jeweiligen inhaltlichen Schwerpunkte werden nach Absprache mit den Lehrkräften festgelegt. Im Regelfall begleiten Biologielehrerinnen und -lehrer ihre Schülerinnen und Schüler und bereiten den Aufenthalt am Hofgut Neumühle vor und nach. Im Sinne eines handlungsorientierten Unterrichts stellt diese Vorgehensweise die ideale Verknüpfung zwischen Theorie im Klassenzimmer und praktischer Anschauung an den Tieren dar.

Um Einblick in alle Lehrwerkstätten zu erhalten, empfiehlt sich ein Aufenthalt von drei Tagen zuzüglich An- und Abreise. Außerhalb der vorgesehenen Stallzeiten – jeweils zwei Stunden am Vormittag und am Nachmittag – müssen die Schüler von den begleitenden Lehrkräften betreut und beaufsichtigt werden. Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind vorhanden. Die Unterbringung und Verpflegung erfolgt am Hofgut Neumühle; der Tagessatz pro Person beträgt 29 Euro. Weitergehende Informationen finden sich unter www.hofgut-neumuehle.de oder unter der Telefonnummer 06302 6030.