Rosemarie Lang-Barke wurde 75

Neustadter Kommunalpolitikerin engagierte sich auch im Bezirksverband Pfalz

Die in Neustadt lebende Kommunalpolitikerin Rosemarie Lang-Barke feierte am 29. August ihren 75. Geburtstag. Sie war von 1994 bis 1999 Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bezirkstag Pfalz und gehörte dem Bezirksausschuss an. Außerdem war sie während dieser Zeit auch Mitglied im Neustadter Stadtrat. Als bürgerschaftliches Mitglied engagierte sie sich von 2004 bis 2009 im Verwaltungsrat des Pfalzklinikums für Psychiatrie und Neurologie Klingenmünster.

Rosemarie Lang-Barke wurde in Bonn geboren. 1939 zog sie mit ihren Eltern ins niedersächsische Oldenburg, wo sie das Abitur ablegte. Nach einem Studium an der dortigen Pädagogischen Hochschule war sie von 1963 bis 1989 im Schuldienst tätig; so unterrichtete sie an mehreren Grund- und Hauptschulen in Niedersachsen. 1989 kam sie in die Pfalz nach Neustadt. Seitdem gilt ihr besonderes Interesse der Unterstützung von Frauen. So gründete sie 1991 den Verein „Autonomes Frauenhaus Neustadt“, eröffnete 1993 die Beratungsstelle „Frauen helfen Frauen“ und ein Jahr später das Frauenhaus in Neustadt. Die Neustadter „Gesprächsrunde für Frauen“ rief sie 1994 ins Leben. Seit rund 30 Jahren setzt sie sich für Familien mit Migrationshintergrund ein.