Suche nach dem besten Nachwuchs

Landesentscheid im Berufswettbewerb der deutschen Landjugend im Hofgut Neumühle

Berufswettbewerb der Landjugend: Ausrichter und Gewinner

Berufswettbewerb der Landjugend: Ausrichter und Gewinner

Unter rund 40 Auszubildenden der Land- und Forstwirtschaft, die sich über Regionalwettbewerbe qualifiziert hatten, ermittelte eine Jury die Besten in einem zweitägigen Landesentscheid im Berufswettbewerb der deutschen Landjugend im Hofgut Neumühle in Münchweiler an der Alsenz, für den der Bundesernährungsminister Christian Schmidt die Schirmherrschaft übernommen hat. Beeindruckt und voller Lob sagte Michael Horper, Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau über die „hochmotivierten und qualifizierten Teilnehmer“ des Berufswettbewerbs der deutschen Landjugend: „…wir alle sind stolz auf jene, die sich bereit erklärt haben, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, und solch ausgezeichnete Ergebnisse erzielten. Wir brauchen gute Nachwuchskräfte und wir wissen, ihr seid die Zukunft unseres Berufsstandes in schwieriger Zeit.“ Abschließend dankte er den Organisatoren, der Landjugend sowie dem Hausherrn, Dr. Karl Landfried, Leiter des Hofguts Neumühle für die „ausgezeichnete Vorbereitung des Wettbewerbs.“

Die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs sind in der Landwirtschaft, Leistungsgruppe I: Timo Traxel (Darmstadt) der den ersten Platz erzielte, auf Platz zwei kam Tobias Fries (Gerolstein) und Platz drei Steffen Henckel (Diemelsee); in der Leistungsgruppe II errangen die Teams Stefan Peters (Buchet) und Tobias Fiedler (Habscheid) den ersten Platz, Zweite wurden Eric Scheuer (Ralingen) und Ralf Zelder (Plein) und Dritte Lukas Baustert (Waxweiler) und Patrick Weiß (Roscheid). Auch in der Forstwirtschaft gab es hervorragende Ergebnisse: Florian Kirner (Gebhardshain) belegte den ersten Platz, es folgten Bastian Adams (Sargenroth) und Patrick Bauer (Lemberg). Für das Saarland in der Landwirtschaft I siegten Jakob Kauth (Utweiler) und Heiko Paltz (Merchweiler). Die Siegerehrung nahmen Sven Ulrich, Arbeitskreisleiter der Junglandwirte der Landjugend Rheinhessen-Pfalz, Mathias Genn, Vorsitzender der Landjugend Rheinland-Nassau, und die Milchkönigin Carina Hirschen vor. Jeweils die Erstplatzierten des Landesentscheids qualifizierten sich damit für den Bundesentscheid, der für alle Sparten vom 12. bis 16. Juni in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern stattfindet.