Tage der offenen Tür im Bezirksverband Pfalz

Veranstaltungsmarathon am letzten Oktoberwochenende

Pfälzerwald-Marathon: die Schönheiten des Naturparks erleben

Pfälzerwald-Marathon: die Schönheiten des Naturparks erleben

Unter dem Motto „Pfalz on Tour – entdecke die Vielfalt“ lädt der Bezirksverband Pfalz erstmals am letzten Oktoberwochenende zeitgleich zu einem Tag der offenen Tür in seine eigenen und mitgetragenen Einrichtungen an 15 Orten überall in der Region ein. Zwischen dem 25. und 27. Oktober ist es möglich, in zahlreichen Einrichtungen in der Pfalz hinter die Kulissen zu schauen und ein reichhaltiges Programmangebot wahrzunehmen. „Mit zahlreichen familienfreundlichen Aktivitäten wollen wir die Leistungsfähigkeit des Bezirksverbands Pfalz darstellen“, kündigt Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder den regionalen Veranstaltungsmarathon an und fügt hinzu: „Die Kinder halten wir mit einer spannenden Detektivrallye auf Trab.“ Für die freundliche Unterstützung dankte Wieder den Sparkassen der Pfalz und der Pfalzwerke.

Einen Schwerpunkt bildet Kaiserslautern, wo der Bezirksverband Pfalz die meisten Einrichtungen unterhält, die vor allem am Samstag, 26. Oktober, einiges zu bieten haben. Neben verschiedenen Foyerprogrammen kann, wer will, im Pfalztheater Proben besuchen; für Kinder gibt’s theaterpädagogische Workshops und für Jugendliche Musicaldance. Das Museum Pfalzgalerie führt durch seine Großgraphik- und Kunsthandwerkerdepots und veranstaltet Kinder- und Elternworkshops. Am Sonntag, 27. Oktober, ist im Kunst(früh)stück mit dem Titel „Liselotte mal ganz süߓ die Pralinenmanufaktur Vorbach aus Heidelberg zu Gast (Anmeldung erforderlich, Telefon 0631 3647-201). „Die Liseusen“ Kerstin Bachtler und Hedda Brockmeyer beziehen samstags bei ihren Lesungen der besonderen Art in der Pfalzbibliothek die Zuhörer mit ein; außerdem können sich diese beim Gedichtwettbewerb messen. Das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde stellt ebenfalls samstags bietet Kurzvorträge, Führungen, eine Foto-Ausstellung und ein Interview mit der Münchner Schauspielerin Billie Zöckler. Und die Meisterschule für Handwerker öffnet alle Werkstätten bei vollem Betrieb und zeigt, in welchen Berufen man sich dort ausbilden lassen kann. Dort findet am Samstag um 11 Uhr auch die offizielle Begrüßung durch den Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder statt.

Das Dynamikum in Pirmasens schickt seine Besucher – Kinder wie Erwachsene – das gesamte Wochenende vom 25. bis 27. Oktober auf eine Rätselreise. Sonntags bietet das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein Sonderführungen und Kinderbasteln mit Leder an; außerdem wird in der mittelalterlichen Schuhwerkstatt gewerkelt. Samstags lädt das Historama Kloster Hornbach zu einer kostenfreien Stadt- und Klosterführung ein. Hausführungen, Kurzporträts der Referenten, Improvisationstheater und Kulinarisches offeriert die Pfalzakademie in Lambrecht sonntags ihren Besuchern. Und der Naturpark Pfälzerwald, dessen Geschäftsstelle in Lambrecht angesiedelt ist, will Naturliebhabern am 27. Oktober die Schönheit des größten zusammenhängenden Waldgebiets bei einem Wandermarathon Pfälzerwald (Start in Johanniskreuz) und zwei Halbmarathons (Start in Johanniskreuz und Fischbach bei Dahn) näherbringen. Auf dem Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße gibt‘s Führungen durch die Ausstellung und Kindertheater (Kartenreservierung, Telefon 06321 926290).

Im Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz erfährt man sonntags viel Wissenswertes über das Glanrind, das vor 20 Jahren beinahe ausgestorben war, kann die Lehrwerkstätte Milchviehhaltung besuchen und an einer Kuhstallrallye teilnehmen. Zu Gast ist die Dressurreiterin Hannelore Brenner, die mehrfach Gold bei den Paralympics erzielte. Ebenfalls sonntags lädt das Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim Familien ein, sich bei einer Forschungswerkstatt als Naturforscher zu betätigen. Im Urweltmuseum Geoskop auf Burg Lichtenberg bei Kusel kann man sich samstags auf eine geologische Ganztagsexkursion begeben; sonntags findet dann ein Museumsaktionstag mit Führungen, Kurzvorträgen, Schaupräparation, Fossil- und Gesteinsbestimmungen statt. Die Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt in Speyer lädt samstags zur Laborbesichtigung und zu Kurzvorträgen ein; wer will, kann auf dem Mühlenfahrrad mit Muskelkraft Getreide zu Mehl mahlen. Der Tabakbausachverständige für die Pfalz, ebenfalls in Speyer anzutreffen, präsentiert unterschiedliche Tabakpflanzen und zeigt, wie Tabakblätter zu Zigarren gerollt werden. Das Historische Museum der Pfalz zeigt freitags seine Schätze auf Führungen durch sein Depot in der alten Baumwollspinnerei (Anmeldung erforderlich, Telefon 06232 620222).

Mit von der Partie ist auch das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation in Frankenthal, das samstags Einblicke in Kindertagesstätte, Schule und Internat gewährt, Hörtests anbietet und mit einem Kunstparcours aus Schülerarbeiten aufwartet. Das Pfalzklinikum in Klingenmünster lädt zusammen mit der Burg Landeck-Stiftung am Samstag und Sonntag zu einem kulturellen Wochenende ein: Ritter und Burgfräuleins bevölkern die Burg Landeck und entführen ins Mittelalter. Außerdem kann die Nikolauskapelle besichtigt werden. In Bad Bergzabern gibt es in der Tagesstätte für Menschen mit Demenz samstags Vorträge zum Thema, Kreatives aus der Ergotherapie, Sitztanz und tiergestützte Therapie. Bereits freitags veranstaltet das Medizinische Versorgungszentrum des Pfalzklinikums in Kaiserslautern einen Tag der offenen Tür mit Vorträgen, Entspannungsübungen, Heilgymnastik und Demonstrationen medizinischer Geräte. Ein Programm mit allen Aktionen liegt in den Institutionen des Bezirksverbands Pfalz aus und steht im Internet unter Veranstaltungskalender zur Verfügung.