Tagesfahrt zur Limburg und Ausstellung „Benedikt“ ausgebucht

Institut bietet weiteren Termin am 15. September an

Beachtliche Überreste aus dem Mittelalter: Klosterruine Limburg bei Bad Dürkheim

Beachtliche Überreste aus dem Mittelalter: Klosterruine Limburg bei Bad Dürkheim

Die Tagesfahrt nach Bad Dürkheim zur Klosterruine Limburg und nach Mannheim in die Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen „Benedikt und die Welt der frühen Klöster“, die das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde am 18. August gemeinsam mit dem Historischen Verein der Pfalz, Bezirksgruppe Kaiserslautern, anbietet, ist bereits ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es nun einen weiteren Termin am Samstag, 15. September. Sie beginnt um 10 Uhr am Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Museumsplatz 1, wo sie gegen 18 Uhr auch wieder endet. Interessenten können beim Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde in Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 3647-303 einen Platz reservieren; eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro und beinhaltet Busfahrt, Eintritte und Führungen.

Am Vormittag steht eine etwa eineinhalbstündige Führung durch die Klosterruine Limburg auf dem Programm. Die beachtlichen Überreste der Anlage, zu der auch eine sehenswerte Krypta gehört, legen noch heute ein eindrucksvolles Zeugnis mittelalterlicher Baukunst ab. Nach der Mittagspause mit Einkehrmöglichkeit erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine etwa einstündige Führung in zwei Gruppen durch die Ausstellung. Sie widmet sichder Entstehung der Klöster vom Mittelalter bis in die frühe Neuzeit und zeigt zahlreiche kostbare Exponate, die die Klosterkultur sowie die hohe Bedeutung der Klöster für Bildung, Wirtschaft und Herrschaft illustrieren.