Viele Infos rund um die Depression

70 Besucher beim zweiten Informationsforum zum Thema Depressionsbehandlung

Moderierte die Veranstaltung: Dr. Sylvia Claus

Moderierte die Veranstaltung: Dr. Sylvia Claus

Der Verein„Bündnis gegen Depression Landau-Südliche Weinstraße" veranstaltete am 24. Oktoberdas zweite Informationsforum mit dem Thema„Bausteine der Depressionsbehandlung”.Ungefähr 70 Interessierte und Betroffene kamen im Protestantischen Gemeindezentrum der Stiftskirche in Landau zusammen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Sylvia Claus, Vereinsvorsitzende und Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am PfalzklinikumKlingenmünster.

Landrätin Theresia Riedmaier, Bürgermeister Thomas Hirsch und Pfalzklinikum-Geschäftsführer Paul Bomke äußerten sich über die Bedeutung des Bündnisses und ihre Zufriedenheit mit dieser Form der Zusammenarbeit verschiedener Institutionen in der Region. Nach einführenden Kurzreferaten zu den Behandlungsformen war anschließend in vertiefenden Workshops ein sehr persönlicher Austausch möglich. Die sich ergänzenden Behandlungsbausteine medikamentöse Therapie, Psychotherapie, Klinikaufenthalt und Selbsthilfe wurden jeweils aus professioneller Sicht und aus den Erfahrungen Betroffener dargestellt. Dank dieser „Tandem-Partner“ gelang es auch, in den Workshops neben der differenzierten Aufklärung, mehr über die Erfahrungen mit diesen Behandlungsbausteinen zu erhalten.

Zentrales Anliegen der Arbeit des Bündnisses ist es, den Betroffenen, ihren Angehörigen und anderen Bezugspersonen zu ermöglichen, depressive Erkrankungen zu erkennen und die notwendigen Hilfen in Anspruch zu nehmen, da gute Behandlungschancen bestehen. Einen besonderen Anteil an der Verwirklichung dieses Vorhabens hatten die vier Betroffenen, die den Mut hatten, öffentlich von ihrer Erkrankung und ihrem Behandlungsweg zu sprechen und in der Lage waren, Ermutigung und Hoffnung auszudrücken. Das Bündnis gegen Depression Landau-Südliche Weinstraße e. V. wird weitere Foren zu unterschiedlichen Schwerpunkten anbieten.