Viele Preise für die glücklichen Gewinner

Erfolgreicher Lesesommer in der Pfalzbibliothek

Lesesommer-Abschlussfest: glückliche Gewinner unter sich

(Foto: Bezirksverband Pfalz)

Lesesommer-Abschlussfest: glückliche Gewinner unter sich (Foto: Bezirksverband Pfalz)

Es war ein gelungener Abschluss eines „heißen“ Lesesommers 2017 in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern. Als Belohnung für alle Mädchen und Jungen hatte die Pfalzbibliothek zu einem Fest ins Turnerheim auf dem Seß der Meisterschule für Handwerker mit verschiedenen Spiel- und Bastelstationen, einer Zaubervorführung und anschließender Preisverleihung eingeladen. 82 Kinder und Jugendliche hatten in den vergangenen Monaten 133.639 Seiten gelesen und darüber gesprochen. Es gab drei Lesestufen, wobei die Klasse zählte, die die Kinder und Jugendlichen vor den Sommerferien besucht hatten. Stufe eins waren die ersten und zweiten Klassen, Stufe zwei die dritten und vierten Klassen und Stufe drei die fünften und höheren Klassen.

Pate bei der Preisvergabe standen Bezirkstagsvize und Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern, Dr. Klaus Weichel, Dr. Sabine Klapp, Direktorin des Instituts für pfälzische Geschichte und der Pfalzbibliothek, sowie Renate Flesch von der Pfalzbibliothek. Sie überreichten den Kindern, die erfolgreich am Lesesommer teilgenommen hatten, Urkunden und einen Beutel voller toller Preise. Diese wurden von Firmen aus Kaiserslautern sowie von den Einrichtungen des Bezirksverbands Pfalz zur Verfügung gestellt. Klaus Weichel eröffnete das Abschlussfest und „gestand“, dass er in diesem Sommer sehr viele Kinderbücher gelesen habe. Er vergab die Preise für die dritte Lesestufe: Der erste Platz ging an Zoe Nölker mit sagenhaften 8.186 Seiten, Platz zwei hatte Carlotta Gerhard mit 7.751 Seiten inne und Anna Konstanzer mit 6.631 Seiten kam auf den dritten Platz. Renate Flesch übergab in der Lesestufe 2 die Preise: Jasmine Obeng mit 6.424 Seiten, Yannis Nölker mit 3.713 Seiten und Willi Schildwächter mit 2.484 Seiten. Auch die Jüngsten unter den Leseratten wurden ausgezeichnet: Dr. Sabine Klapp zeichnete Tom Dojani mit 3.015 gelesenen Seiten, David Plochmann mit 1.785 Seiten und Neva Sofia Hager mit 1.547 Seiten aus. Darüber hinaus gibt es noch eine landesweite Verlosung unter allen Teilnehmern des Lesesommers mit attraktiven Preisen.