Vier Elemente in Farbe und Metall

Maler- und Schmiedearbeiten der Meisterschule auf der Gartenschau Kaiserslautern

Meisterschule wirkt bei Hallenblumenschau mit: Auszubildende beschäftigt sich mit dem Element Luft

Meisterschule wirkt bei Hallenblumenschau mit: Auszubildende beschäftigt sich mit dem Element Luft

Zwei Abteilungen der Meisterschule für Handwerker haben im Rahmen eines Schüleraustauschprojekts die Gartenschau Kaiserslautern mit Kunstobjekten bestückt und damit Farbe und Metall zu den Blumen gebracht. Die Maler- und Lackierer-Auszubildenden des zweiten Schuljahres fertigten unter Anleitung von Fachlehrerin Regina Rausch für die Blumenhalle der Gartenschau zwölf mobile Wandbilder, die sich mit den vier Elementen Wasser, Feuer, Erde und Luft beschäftigten. Die Schülerinnen und Schüler setzten ihre Entwürfe in verschiedenen Techniken um, so zum Beispiel in Lasur- und Spachteltechniken, als Dispersionsmalerei und Steinimitation. Ergänzt werden die Malerarbeiten durch vier Skulpturen der angehenden Metallbauer des dritten Ausbildungsjahres zum gleichen Thema. Die Blumenschau mit den Schülerarbeiten wird am Sonntag, 3. August, um 15 Uhr eröffnet. Unter Anleitung des Fachlehrers Mischa Volkmann haben die Metallbauer darüber hinaus acht eindrucksvolle Skulpturen zu „Wasser, Feuer, Erde und Luft“ geliefert. Je zwei Schüler konstruierten sie in 35 Unterrichtsstunden für zwei Blumenbeete des Neumühleparks, wo sie bis zum Ende der Gartenschau zu sehen sind.