Vom richtigen Reden und Führen

Seminare in der Pfalzakademie im April

Sich für den Beruf weiterbilden: Pfalzakademie bietet entsprechende Seminare

Sich für den Beruf weiterbilden: Pfalzakademie bietet entsprechende Seminare

Wie wichtig es ist, in Gruppen- und Hierarchiesituationen den richtigen Ton zu treffen, zeigen gleich drei Seminare in der Pfalzakademie in Lambrecht im April. „Small Talk bis Kritikgespräch. Was sage ich und wie formuliere ich es“ – heißt es am 23./24. April. Die Sprecherzieherin Andrea Stasche vermittelt die Unterschiede von „kleinem Gespräch“, auch Small Talk genannt, und dem „großen Gespräch“ wie Eltern-, Kunden-, Mitarbeiter-, Kritik- und Konfliktgespräch, das anderen Regeln folgt. Die Teilnehmer lernen, Kommunikationsabläufe besser zu verstehen und wie sie unterschiedliche Gesprächssituationen aufbauen, durchführen und nachbereiten. Anhand von Fallbeispielen erarbeiten sie Formulierungen und ein strukturiertes Vorgehen. Wie man in Gruppen erfolgreich kooperiert, steht im Mittelpunkt des Seminars „Gruppenleitung und Gruppenleistung“ am Mittwoch, 25. April. Der Unternehmensberater Dr. Karl J. Eggers gibt Praxistipps und Antworten auf die Frage, wie man Menschen bewegt, konstruktiv zusammenzuarbeiten. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Erkenntnisse der Gruppendynamik und werden für typische eigene und fremde Fehler und Konflikte sensibilisiert.

„Führen in der Sandwichposition“ steht am Donnerstag, 26. April, auf dem Programm. Alle, die in einer Abteilung oder Betriebseinheit eine Leitungsposition haben und gleichzeitig einer übergeordneten Person verantwortlich sind, agieren im Spannungsfeld zwischen den Erwartungen von eigenen Vorgesetzten und Mitarbeitern. Susanne Spieß von IPOS Speyer hilft, Probleme zu erkennen und Lösungen zu finden, Erwartungen an die Aufgabenerledigung realistisch zu bewerten und individuell und kollegial Stress zu bewältigen. Anmeldungen nimmt die Pfalzakademie, Franz-Hartmann-Straße 9, 67466 Lambrecht, Telefon 06325 1800-0, Fax 06325 1800-26, info@pfalzakademie.bv-pfalz.de, entgegen. Weitere Informationen finden sich unter www.pfalzakademie.de.