Wandertafeln rund um Bad Bergzabern eingeweiht

Weiterer Schritt bei der Umsetzung des Besucherlenkungskonzepts

Die Wandertafeln sind aufgestellt (von links): Tobias Kelter

Die Wandertafeln sind aufgestellt (von links): Tobias Kelter

„Sieben neue Wandertafeln an den Naturpark-Parkplätzen ist das sichtbare Ergebnis eines längeren Planungs- und Abstimmungsprozesses, der das Besucherlenkungskonzept im Naturpark Pfälzerwald im Bereich der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern umsetzt“, sagte der stellvertretende Direktor des Naturparks Pfälzerwald, Arno Weiß. Er dankte ausdrücklich Verbandsbürgermeister Herrmann Bohrer für den mutigen Schritt, das örtliche Wanderwegenetz völlig zu überarbeiten und deutlich zu straffen. Ohne die zahlreichen Gespräche mit den Ortsgemeinden und Wegwarten des Pfälzerwald-Vereins sei dieses Projekt nicht möglich gewesen. Dass alle an einem Strang gezogen, um ein einheitliches Wanderwegenetz zu schaffen, sei „modellhaft für das Biosphärenreservat Pfälzerwald“. Weiß dankte auch Tobias Kelter, der als Geschäftsführer des Vereins Südliche Weinstrasse – Bad Bergzabern die Arbeiten koordiniert habe und künftig für die Markierung des größten Teils des Wegenetzes Kraft Erlasses der Oberen Naturschutzbehörde zuständig sei. Bohrer freute sich über die neuen Tafeln und die tatkräftige Unterstützung, die er seitens des Bezirksverbands Pfalz als Naturpark-Träger bei der Realisierung des neuen Wanderwegesystems in der Verbandsgemeinde erfahren habe.

Die sieben neuen Wandertafeln an den Naturpark-Wanderparkplätzen, die zukünftig auch als Portaltafeln für das Wegenetz fungieren, wurden in enger Zusammenarbeit zwischen dem Naturpark Pfälzerwald, dem Verein Südliche Weinstrasse – Bad Bergzabern und dem Pfälzerwald-Verein erstellt. Sie zeigen gemäß den Vorgaben des Besucherlenkungskonzepts erstmals alle Wanderwege in der näheren und weiteren Umgebung, wodurch sich der Wanderer ein Gesamtüberblick über das ausgedünnte, aber durch neue Premium- und Qualitätswege deutlich attraktivere Wanderwegenetz verschaffen kann. Neben Hinweisen über sehenswerte Ausflugsziele im Bereich des Wanderportals präsentieren sie auch Informationen zu Natur und Landschaft des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen. Wanderer, die im Besitz eines Smartphones sind, haben auch die Möglichkeit, mit Hilfe aufgedruckter QR-Codes vor Ort auf das Online-Wanderwegeportal der Urlaubsregion zuzugreifen und zusätzliche Informationen zu den jeweiligen Wanderwegen, wie zum Beispiel zum Wegeprofil oder zu den Einkehrmöglichkeiten einzusehen. Die Finanzierung der Tafeln erfolgte mit Mitteln des Bezirksverbands Pfalz und Fördermitteln des Landes Rheinland-Pfalz.