Wanderung mit Lesung

Beitrag zur Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“

Wald, soweit das Auge reicht: Blick von der Wegelnburg auf Nothweiler

Wald, soweit das Auge reicht: Blick von der Wegelnburg auf Nothweiler

Zu einer Wanderung mit Lesung lädt das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen am Sonntag, 14. Mai, dem Tag des Wanderns, ein und beteiligt sich damit an der Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“ (Spenden erwünscht). Treffpunkt ist um 10.30 Uhr im südpfälzischen Nothweiler in der Dorfmitte, wo Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder die Gäste begrüßt. Von dort geht es hinauf auf 571 Meter zur höchstgelegenen Burg der Pfalz, der Wegelnburg aus dem 12. Jahrhundert. Hat man ihr Plateau erreicht, wird man von einem herrlichen Rundumblick über das Biosphärenreservat bis hin zum Berwartstein, nach Pirmasens und in die Nordvogesen belohnt. Hier oben liest der bekannte Pfalztheater-Schauspieler Rainer Furch eine Passage aus Christoffel von Grimmelshausens barockem Schelmenroman „Simplicissimus“, in der die pfälzische Festung erwähnt wird, sowie Sagen und Gedichte über die Burg und den Wald. Anschließend bietet der Archivar des Bezirksverbands Pfalz, Ulrich Burkhart, eine Kurzführung über das Burggelände. Danach passieren die Wanderer die deutsch-französische Grenze und gelangen zum Gimbelhof, wo man sich stärken kann. Die Rückkehr in Nothweiler erfolgt zwischen 15 und 16 Uhr. Insgesamt ist die Wanderung sieben Kilometer lang; Rucksackverpflegung, wetterfeste Kleidung und Wanderschuhe empfehlen sich. Voranmeldung unter der Telefonnummer 06325 9552-0 erbeten. Weitere Veranstaltungen zur Aktion finden sich im Internet unter www.bv-pfalz.de.